Überkopf Galerie: artconnection münster

Kurze Beschreibung des Unternehmens/Akteurs

2013 gründen Dirk Groß und Dieter Nusbaum zusammen mit dem Kunstsammler Thomas Hoffmann die Künstlergruppe Überkopf – Kunst begegnen.

2014 eröffnet Thomas Hoffmann die gleichnamige Überkopf Galerie, mit Sitz in Münster/Westfalen. Das Programm der Galerie beinhaltet zeitgenössische Malerei und Grafik, Fotografie, Skulpturen und Installationen. Die Galerie Überkopf vertritt international etablierte sowie aufstrebende Künstler. Eigenständigen Positionen der gegenwärtigen Kunst werden besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Thomas Hoffmann betreut die Künstler der Galerie von ganzen Herzen und sieht sich als Vermittler zwischen Ihnen, Käufern, Sammlern und Kunstinteressierten.

In den Galerieräumen finden regelmäßige Ausstellungen statt. Neben der klassischen Galeriearbeit, liegt ein Schwerpunkt darin, Kunst an ungewöhnlichen Orten zu zeigen.

„Wir möchten unsere Gäste für ein paar Stunden aus der Gefangenschaft des Alltags entführen und sie einladen auf eine besondere Reise in die Kunst. Unsere Kunstveranstaltungen sind Orte, an denen sich Künstler, Gast und Kunstwerk auf sensible und eingängige Art begegnen können.“

Beschreibung der Veranstaltung

Die artconnection wurde in den 70er Jahren von Horst Roosen in Mönchengladbach gegründet. Von ihm ist der Name und die Idee, jungen Künstlern ein Podium zu bieten. Damals wurden in lockerer Atmosphäre Ausstellungen im privatem Umfeld durchgeführt.

Im Jahr 2003 wurde nach langer Pause die 6. artconnection in Köln mit den Künstlern Liane Janissen und Sascha Herold wiedereröffnet. 2005 hatten die beiden die Idee, die artconnection in eine Benefiz-Ausstellung umzuwandeln und den Event wie folgt zu erweitern: Möglichst viele Künstler stellen kleinformatige Arbeiten auf jeweils einem Quadratmeter aus. Die Kaufpreise der Arbeiten sollten für ein breites Publikum attraktiv sein. 240.- Euro für ein Kunstwerk von renommierten Künstlern. Und dabei noch Gutes tun. Ein Drittel des Kaufpreises für den guten Zweck und Zwei Drittel für den Künstler. Die Aids-Hilfe Köln unter der Schirmherrschaft von Elfi Scho-Antwerpes wurde 5 Jahre bespendet. Durch die Zusammenarbeit mit dem studio dumont wird seit einigen Jahren der Verein der Familie Neven DuMont „wir helfen“ unterstützt, der sich um bedürftige Kinder kümmert.

Im Jahr 2016 hat sich die Künstlergruppe „Überkopf“ mit ihrem Manager Thomas Hoffmann auf ihre Fahnen geschrieben, die artconnection-Idee nach Münster zu holen. Die Bezirksregierung Münster hat sich sofort bereit erklärt, an exponierter Stelle – kostenfrei – Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen.

Inwiefern ist/war die Veranstaltung erfolgreich oder neuartig?

Die Ausstellung der ersten Preisträger der artconnection münster war ein voller Erfolg. Über 7.200 gezählte Besucher strömten in die Bürgerhalle der Bezirksregierung Münster und sahen die Kunstwerke der Künstler Sabine Rixen, Eupen/Belgien, Mark Spink, London UK und Bernd Schnieder, Warendorf.

Nachdem die Premiere 2016 sehr erfolgreich gelaufen ist – mit einem Spendenergebnis von über 7.000 Euro, laufen nun die Vorbereitungen für die 2. artconnetion münster auf Hochtouren.

8 comments

  1. Karl von Monschau says:

    Ich bin auf jeden Fall für die art-connection-idee und finde, daß man solch eine Initiative durchaus nominieren sollte.

  2. Bernd Meyer says:

    Die Artconnection Münster ist für ihre erfolgreiche Präsentation und dem sozialen
    Leitgedanken unbedingt für den Award zu nominieren.

  3. Monika Cremer says:

    Die artconnection münster – eine anerkennenswerte Idee, gerade in einer von Egoismus geprägten Zeit. Ich bin für die Nominierung für den Award!
    Viel Glück und Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.