Deutscher eBook Award: Produktpreis und Bewusstsein für Gestaltung im digitalen Literaturraum

Kurze Beschreibung des Unternehmens/Akteurs

Seit beinahe 20 Jahren fest in der Medienwelt verwurzelt. Sei es datenbankgestützte Recherche für eine TV-Dokumentation des bekannten Fernsehjournalisten und Filmemachers Wolfgang Landgraeber oder die redaktionelle Mitarbeit in der „Lokalzeit“-Redaktion des WDR, als Press- & Blog-Photograph, die Initialisierung der medienneutralen Print- und Katalogproduktion im Bildungsverlag EINS (ehemals Wolters Kluwer, jetzt Westermann Gruppe) und die Wegbereitung für das eBook-Segments des Publikumsverlages Kiepenheuer & Witsch: immer geht es bei Vedat Demirdöven um Content und seine IT-gestützte Transformation. Seit 2016 ist er auch Organisator des  Deutschen eBook Awards.

Beschreibung der Maßnahme

Mit dem Deutschen eBook Award werden seit dem Jahr 2014 im Rahmen der Frankfurter Buchmesse die schönsten deutschsprachigen eBooks und Apps ausgezeichnet. Der Preis würdigt die Leistung von Verlagen und/oder Selfpublishing-Autoren im Bereich innovativer Produktentwicklung und kreativer Gestaltung. Der Deutsche eBook Award hat sich damit – in Ergänzung zu klassischen Literaturpreisen – als der Produktpreis für kreativ-innovative Gestaltung von Texten im digitalen Literaturraum fest etabliert. Alle Verlag und Unternehmen sowie Selfpublisher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können unabhängig von der fachlichen Ausrichtung teilnehmen.

Inwiefern ist/war die Maßnahme erfolgreich oder neuartig?

Der Deutsche eBook Award ist aus der Buchbranche heraus gewachsen und wurde von Beginn an getrieben und getragen durch Meinungsführer im Bereich des digitalen Publishing. Auch in diesem Jahr besteht die Jury aus solchen Menschen wie u.a. Dorothea Martin, Steffen Meier, Fabian Kern und Peter Schmid-Meil. Sie begreifen wie auch der Organisator Vedat Demirdöven die digitale Transformation des traditionellen Buchs als Chance und profitieren dabei von jahrelanger Expertise in den unterschiedlichen Bereichen des Buchmarktes. Damit hat der Deutschen eBook Award über die Jahre auch maßgeblich dazu beigetragen, in der deutschen Buchbranche ein Bewusstsein für die Eigenständigkeit digitaler Publishingformate und vpn deren besonderen Anforderungen zu schaffen. Unterstrichen wird das aktuell durch den neuen Sonderpreis für Barrierefreiheit im digitalen Literaturraum.

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.