Honig verdirbt quasi nie

💡📺📚 Wir sammeln hier kleine Wissensperlen aus Dokus und anderen Quellen, die jeden Smalltalk bereichern.

»Nicht nur einen Winter, sondern mehrere tausend Jahre lang hielt sich angeblich Honig, der bei archäologischen Ausgrabungen als Grabbeigabe entdeckt wurde. Nach Angaben der Wissenschaft war er immer noch genießbar. Ob tatsächlich jemand den Jahrtausendhonig probiert hat, ist allerdings nicht überliefert.

Grundsätzlich kann Honig verderben. Um das zu verhindern, sollte man ihn trocken, dunkel und kühl aufbewahren. Honig ist sehr lichtempfindlich. Wird er nicht dunkel gelagert, können seine antibakteriellen Inhaltsstoffe zerstört werden. Dieser Prozess dauert allerdings Monate, wenn nicht gar Jahre.«

(via)


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)