George W. Bush, Reagan, Roosevelt und Eisenhower waren Cheerleader

💡📺📚 Wir sammeln hier kleine Wissensperlen aus Dokus und anderen Quellen, die jeden Smalltalk bereichern.

»Einer der wohl prominentesten Cheerleader der Vergangenheit ist George W. Bush, der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten. Während seiner Schulzeit an der Phillips Academy in Andover, Massachusetts, feuerte er als Chef der ›All-Boys‹ die Sportmannschaften der Highschool an. Damit zeigte Bush, der als saufender und mittelmäßiger Student in seiner Jugend seinem Namen keine Ehre gemacht hatte, immerhin schon früh Lautsprecherqualitäten.

Vor ihm hatten das bereits drei weitere spätere US-Präsidenten unter Beweis gestellt: Ronald Reagan heizte der Menge am Eureka College in Illinois ein. Dwight D. Eisenhower war Cheerleader an der Militärakademie in West Point, New York. Franklin D. Roosevelt schrie hinter der Seitenlinie an der Harvard University in Cambridge.«

(via)


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)