Jessika Hädecke: Ich blogge seit 5 Jahren als Miss Paperback

Die folgenden sechs Fragen unserer Interviewreihe werden seit 2009 regelmäßig von interessanten Menschen beantwortet, die „was mit Büchern“ bzw. Publishing machen, und hier im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf Buchmenschen und Publisher*innen lenken und die zum anderen Veränderungen und Herausforderungen in den unterschiedlichsten Bereichen des Publishing sichtbar werden lassen. Unser Ziel damit ist es, die Menschen noch enger in den Kontakt und Austausch zu bringen.

Wer sind Sie und was machen Sie mit Büchern bzw. mit Publishing?

Jessika Hädecke

Mein Name ist Jessika Hädecke und ich blogge seit 5 Jahren als Miss Paperback. Mein Blog sowie mein Podcast Buchkult – der Literaturpodcast sind meine absolute Leidenschaft. Literatur zu vermitteln und sich über diese auszutauschen, war schon immer ein großer Teil meines Lebens. Damals noch als Erzieherin, hat es mich dann immer mehr ins Familiengeschäft gezogen. Das Verlagswesen. Literaturvermittlung auf allen Ebenen und nun nach meinem Studium an der Hochschule der Medien kann ich dies auch im Verlag tun.

Ich arbeite momentan noch im Hädecke Verlag und gebe nebenbei Social-Media-Workshops. Dies habe ich zum Beispiel bei Wittwer-Thalia für die Azubis gemacht oder für Schüler zur Sicherheit in den sozialen Medien.

Da mir dies aber immer noch nicht reicht, mache ich mich ab Januar selbstständig und bin dabei eine kleine Agentur zu gründen.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus?

Auf jeden Fall viel Arbeit, die ich unfassbar gerne mache. Meistens sitze ich am PC und erarbeite Konzepte und Kampagnen für meinen eigenen Blog oder für den Hädecke Verlag. Meistens findet man mich dabei mit einem Kaffee in der Hand und ganz vielen Notizbüchern auf dem Schoß sowie Büchern um mich herum, mit denen ich mich im Moment beschäftige, und noch mehr Mindmaps.

Wie hat sich Ihre Arbeit über die Zeit verändert?

Eigentlich nur, dass ich immer mehr machen will, weiter nach vorne gehen und weiterhin Zeit investieren möchte für die Literatur. Ob dies nun in der Nachwuchs-AG des Börsenvereins passiert, in der ich Task-Force-Sprecherin bin, oder auf Buchmessen, wo ich mehr Leute für Literatur und die Buchbranche begeistern möchte. Es gibt immer wieder neue Trends, neue Ideen und kreative Lösungen, die gefunden werden wollen. Insbesondere Social-Media und Communitys sind ein spannendes Feld, in dem ich weiterhin beratend tätig sein möchte.

Was ist ein Problem, für das Sie eine Lösung suchen?

Meiner Meinung nach gibt es für viele Probleme nicht die perfekte Lösung. Die Buchbranche hat einige Schwierigkeiten momentan, jedoch gibt es viele Young Professionals, die genau für diese Schwierigkeiten Lösungen bereits anbieten und in ihrem Studium und in Verlagen innovative Ideen einbringen möchten. Leider stoßen diese oft auf verschlossene Türen. Wenn wir alle, und damit schließe ich niemanden aus, der was mit Büchern macht, ein wenig offener werden, alte Traditionen aufbrechen und Neues zulassen, können wir gemeinsam ganz viel verändern und dies ins Positive. Nicht alles Neue ist schlecht, aber auch nicht jedes Alte und da ist die Kommunikation das A und O.

Für eine Schwierigkeit bin ich momentan dabei, meine eigene Agentur genau darauf auszurichten und die Welt der Literaturevents zu revolutionieren.

Wer sollte Sie ggf. kontaktieren? Welche Art von Kontakten wäre hilfreich?

Gerne all die Menschen, die Lust haben auf neue Ideen, die mit mir als Bloggerin, aber auch als Agenturgründerin auf einer Welle schwimmen möchten und zusammenarbeiten wollen. Und natürlich auch die, die mehr für die Buchbranche tun möchten und sich im Nachwuchs engagieren möchten. Gerne biete ich mich auch als Sprecherin für Podien oder als Workshop Referentin an.

Wo finden wir Sie im Internet?

Man findet mich auf allen gängigen Social-Media Plattformen, wie Facebook, Instagram und Twitter sowie Xing und LinkedIn oder auch gerne per Mail an kontakt@misspaperback.de oder besucht mich auf meinem Blog www.misspaperback.de.

Foto (c) privat


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.