Ausschreibung gestartet für Hessischen Verlagspreis – Preisgeld: 20.000 Euro

Ausschreibung gestartet für Hessischen Verlagspreis – Preisgeld: 20.000 EuroMit dem Hessischen Verlagspreis soll die kulturelle Vielfalt der Verlage in Hessen und deren Arbeit gewürdigt und unterstützt werden. Der Preis soll ein Zeichen setzen für Qualitätsstandards in der Branche. Ausgezeichnet werden Verlagsstrategie und das Gesamtprogramm eines Verlags, nicht einzelne Bucherfolge oder bekannte Autoren.

Alle Verlagssparten sind angesprochen

Bewerben können sich alle unabhängigen Verlage mit Firmensitz in Hessen und einem jährlichen Umsatz unter 2 Millionen Euro. Die Ausschreibung richtet sich an alle Verlagssparten wie Belletristik, Lyrik & Sachbuch, Fachbuch & Wissenschaft sowie Kunst- & Regionalbuch.

Mit 20.000 Euro dotiert

Der Preis wird seit 2018 jährlich ausgeschrieben und ist insgesamt mit 20.000 Euro dotiert. Verliehen werden ein Hauptpreis mit einem Preisgeld von 15.000 Euro und ein Sonderpreis mit einem Preisgeld von 5.000 Euro für einzelne Komponenten eines Verlagsprogramms. Die aktuelle Ausschreibung läuft noch bis zum 25. März 2020.

Der Preis wird in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland e.V. des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels verliehen.

Ausschreibung Hessischer Verlagspreis 2020

Bewerbungsformular Hessischer Verlagspreis 2020


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.