Lesekindheit

Idee: Warum nicht allen Kindern zur Begrüßung im Kindergarten, dann wieder in der Grundschule und in der weiterführenden Schule staatlich gefördert einen Satz wirklich schöner Bücher schenken? Fernab von irgendwelchem Kanondenken gibt es doch eine Handvoll Klassiker, gegen die wirklich niemand was hat und die Kinder ganz einfach glücklich machen. Und es gibt auch einige neue Bücher, inklusivere, die viel zu wenige Kinder in die Hände bekommen. Gute Kinderbücher können einen Unterschied machen: für die Phantasie, das Sprachvermögen, das Selbstgefühl. So ein Koffer oder eine Kiste mit zehn wundervollen Büchern. Was wäre das für ein Schatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.