Florian Geuppert: Wir unterstützen Autoren darin, ihr Buch als Print-Buch ab Auflage 1 und als E-Book zu veröffentlichen

Die folgenden fünf Fragen unserer Interview-Reihe werden regelmäßig von den unterschiedlichsten Köpfen der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden hier im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Herausforderungen in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen. Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen bitte an Leander Wattig. Als Inspirationsquelle könnten Ihnen die bisherigen Interviews dienen. (Jedoch behalte ich mir vor, nicht alle Zusendungen zu veröffentlichen.)

Florian Geuppert Wer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?

Mein Name ist Florian Geuppert und ich bin Geschäftsführer von BoD, Europas führender digitaler Publishing-Plattform. Wir unterstützen Autoren darin, ihr eigenes Buch als Print-Buch ab Auflage 1 und als E-Book zu veröffentlichen. Das veröffentlichte Buch ist dann in allen großen E-Book-Shops sowie in über 1.000 Online-Shops und im stationären Buchhandel erhältlich. Neben den Autoren haben wir auch über 1.000 Verlage als Kunden, die ihre Titel bei uns on Demand drucken oder als E-Book vertreiben lassen.

Als jemand „der was mit Büchern macht“, lese ich selbst auch gerne. Sowohl in gedruckter Form zu Hause als auch unterwegs auf meinem E-Reader.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus?

Da wir international agieren, sprechen wir viel mit unseren internationalen Kunden und Partnern. Die internationalen Mitarbeiter sitzen auch in unserem Haus in Norderstedt, so dass die Stimmung immer bunt und vielfältig ist. Ein „typischer“ Arbeitstag kann da ganz unterschiedlich ausfallen. Ein Tag im Büro beinhaltet vor allem viel Kommunikation mit allen Kolleginnen und Kollegen und Rundgänge in der Produktion, in der wir täglich bis zu 20.000 Bücher drucken. Es ist für mich immer wieder faszinierend, wenn die einzelnen Exemplare in Auflage 1 – also jedes unterschiedlich – nacheinander aus der Druckmaschine kommen.

Wie hat sich Ihre Arbeit in den letzten Jahren bzw. in der letzten Zeit verändert?

Da ich seit Juli letzten Jahres an Bord bin, hat sich für mich grundsätzlich einiges verändert. Vorher war ich bei der Scout24-Gruppe in München tätig und damit ein reiner „Onliner“ mit Fokus auf E-Commerce. Auch wenn der Online-Kanal für BoD der zentrale Kommunikations- und Vertriebskanal ist, spielt nun das haptische Erlebnis „Buch“ eine ganz besondere Rolle in meinem Alltag. Für mich persönlich ist das eine absolute Bereicherung. Und: da wir in Norderstedt bei Hamburg sitzen, bedeutet dies auch eine Wetterumstellung. In München ist es grundsätzlich wohl ein paar Grad wärmer als im Norden. Dafür haben wir in Hamburg die Alster, Elbe und das Meer vor der Tür.

Was ist ein typisches Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

BoD hat sich in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich als Markt- und Technologieführer etablieren können. Der Markt für Selfpublishing und Print on Demand wächst weiter dynamisch. Natürlich wollen wir unsere Position in diesem Wachstumsmarkt weiter ausbauen. Zentrale Fragen sind für uns: Wie entwickeln sich die Bedürfnisse unserer Kunden weiter? Wie können wir unser Angebot noch besser machen? Wie können wir die Nutzerfreundlichkeit weiter erhöhen? Wir glauben an unser Produkt und unsere hohe Qualität. Das spiegeln uns auch unsere Kunden wider, indem sie uns gern weiterempfehlen.

Wo finden wir Sie im Internet?

Unter www.bod.de. Wer an einem Austausch in Sachen E-Book, Selfpublishing oder Print on Demand interessiert ist, kann uns auch auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse in Halle 3.0 Stand D 200 besuchen. Wir sind auch in der Leipziger Autorenrunde mit dem Thema „Professionelle Buchgestaltung“ dabei.

Vielen Dank für Ihre Zeit!

Bildquelle: Florian Geuppert

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.