Antje Zimmermann: Ich betreibe ‘Berliner Lesezeichen’ – ein Internetportal rund um Literatur und die Buchbranche in Berlin

Die folgenden fünf Fragen unserer Interview-Reihe werden regelmäßig von den unterschiedlichsten Köpfen der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden hier im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Herausforderungen in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen. Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen bitte an Leander Wattig. Als Inspirationsquelle könnten Ihnen die bisherigen Interviews dienen. (Jedoch behalte ich mir vor, nicht alle Zusendungen zu veröffentlichen.)

Antje Zimmermann

Wer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?

Meine Name ist Antje Zimmermann und ich betreibe ein Internetportal rund um Literatur und die Buchbranche in Berlin. Darauf biete ich Buchhandlungen, Antiquariaten, Bibliotheken und Veranstaltungsorten die Möglichkeit, sich zu präsentieren und ihre Veranstaltungshinweise zu veröffentlichen, ich rezensiere aktuelle Neuerscheinungen und Lieblingsbücher und gebe Hinweise auf besondere literarische Sendetermine in TV und Radio, Außerdem gibt es ein Forum, in dem Verlage und Buchhandlungen ihre Gesuche nach Partnern oder Locations posten können. So haben Berliner und Literatur-Interessierte die Literaturszene auf einen Blick, die Buchbranche kann sich besser vernetzen und vor allem eine breitere Kundschaft erreichen. Und auch Verlage von außerhalb haben eine zentrale Anlaufstelle für ihre Anfragen. Momentan arbeite ich außerdem daran, einen Podcast in den Blog zu integrieren und hier junge Autoren zu interviewen, von Lesungen zu berichten oder Buchhändler ihre Lieblingsbücher präsentieren zu lassen.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus?

Die Arbeit für und an meinem Blog läuft bisher neben meinem normalen Beruf. Meine verbleibende Zeit verbringe ich damit, Informationen zu sammeln und zu aktualisieren, Kontakte zu pflegen und Interessenten bzw. potentielle Kunden zu akquirieren. Und natürlich versuche ich soviel wie möglich zu lesen und darüber zu schreiben. Außerdem bin ich auf verschiedenen Social Media-Plattformen aktiv, und natürlich besuche ich regelmäßig Lesungen.

Wie hat sich Ihre Arbeit in den letzten Jahren bzw. in der letzten Zeit verändert?

Weil ich ganz normal in meinem Beruf arbeite und den Blog in meiner “Freizeit” betreue, hat sich meine Arbeitszeit natürlich erst einmal fast verdoppelt. Da Literatur aber immer schon meine Leidenschaft war und ich immer schon viel gelesen und gerne Lesungen besucht habe, hat sich letztendlich gar nicht soviel verändert – ich tue nach wie vor in meiner Freizeit das, was mir große Freude macht.

Was ist ein typisches Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

Die Literaturszene in Berlin ist groß und bunt, es gibt eine Vielzahl an Buchhandlungen, Antiquariaten und Veranstaltungsorten und jeden Abend finden verschiedenste Lesungen, Buchpremieren und Signierstunden statt. Doch genau diese Größe und Vielfalt machen es auf der anderen Seite sehr schwierig, den Überblick zu behalten und besondere und spezielle Dinge oder auch den richtigen Partner zu finden. Aus der Problematik, dass ich mir selbst die gesuchten Informationen aufwändig im Internet “zusammenrecherchieren” musste, entstand die Idee für einen Blog, der alle Infos auf einen Blick enthält, die ich mir als literaturinteressierte Berlinern wünsche. Welches Antiquariat ist auf Science Fiction spezialisiert? Wer möchte mit Buchhandlung X eine Veranstaltung gemeinsam stemmen? Wo kann ich französische Comics kaufen? Wo findet heute abend eine besondere Lesung statt? Dafür suche ich Antworten und biete eine Plattform.

Wo finden wir Sie im Internet?

Natürlich über die Website www.berlinerlesezeichen.de, ich bin aber auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest aktiv.

Vielen Dank für Ihre Zeit!

Bildquelle: Antje Zimmermann


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben