Thomas Wiedling: Bei Calle Arco kann man jedes gekaufte Buch nach eigenen Wünschen individualisieren

Die folgenden fünf Fragen werden regelmäßig von den unterschiedlichsten Köpfen der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden hier im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Herausforderungen in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen. Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen bitte an Leander Wattig. Als Inspirationsquelle könnten Ihnen die bisherigen Interviews dienen. (Jedoch behalte ich mir vor, nicht alle Zusendungen zu veröffentlichen.)

Thomas Wiedling: Bei Calle Arco kann man jedes gekaufte Buch nach eigenen Wünschen individualisieren

Wer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?

Schon immer habe ich etwas mit Büchern und Literatur gemacht – als Übersetzer, Autor, Literaturagent und nun als Gründer des Buchportals calle-arco.de im Internet. CALLE ARCO ist ein Online-Buchladen für aktive Buchfans, die sich und ihren Geschmack nicht von fremden Vorgaben dominieren lassen möchten. Ich liebe das gebundene Buch, zugleich bin ich fasziniert von den Möglichkeiten des web 2.0. Ich habe versucht, die interaktiven Möglichkeiten des Internets bei CALLE ARCO mit Sinn, Herz und Verstand einzusetzen, damit wir Buchliebhaber auch online wiederfinden, was wir sogar in der realen Welt immer öfter vermissen: den schönen persönlichen Buchladen um die Ecke, wo man uns kennt, wo wir uns wohlfühlen, wo unsere eigene Leseerfahrung zählt:

Selbst bestimmen, aufgrund welcher Kriterien man Empfehlungen erhält.
Selbst mitbewirken als “Buchpate”, dass vergriffenen Lieblingsbücher wieder verfügbar werden.
Selbst die Ausstattung bestimmen, in der man ein Buch kaufen möchte – als handelsübliche Ausgabe oder zusätzlich individuell veredelt.

Das Besondere bei CALLE ARCO: man kann bei uns nicht nur in werbefreier schöner Umgebung alle lieferbaren Bücher bestellen. Man kann zusätzlich jedes gekaufte Buch sofort nach eigenen Wünschen online selbst gestalten, individualisieren: Fotoumschlag oder ausgefallene Materialien, Widmung aufprägen oder Begleitwort eindrucken lassen. Das Buch wird dann in Handarbeit veredelt. Hightech trifft edles Handwerk. Und über print on demand können auch vergriffene Bücher wieder aufleben. Aufgrund meiner Tätigkeit als Literaturagent ist es für mich selbstverständliche Normalität: Die Interessen der Urheber werden geschützt. Und aktiv wertgeschätzt, wenn ein Calle Arco Nutzer sich als Buchpate um ein “vergessenes” Buch kümmert.

Das ist übrigens die Geschichte hinter CALLE ARCO, dem Namen einer kleinen Gasse in Barcelona. Was es damit auf sich hat, wissen Buchliebhaber oder finden es leicht selbst heraus.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus?

Noch am Frühstückstisch schreibe ich meine To-do-Liste für den Tag, damit ich zwischen allen emails den Faden nicht verliere. Ein Zeitfenster, um an Weiterentwicklungen zu denken, muss ich mir nicht einbauen, denn das läßt sich im Hinterkopf nicht ausschalten. Auch beim Romane- oder Gedichte-Schreiben habe ich zwar mal den Schlußpunkt gesetzt, aber die Inspiration ist schon beim nächsten. Meine Mitarbeiter bearbeiten selbstverantwortlich, was wir im wöchentlichen Team-Meeting besprochen haben oder was sich aus Kundensupport und Anfragen ergibt.

Wie hat sich Ihre Arbeit in den letzten Jahren bzw. in der letzten Zeit verändert?

Wir sind zwar noch beta-Version, aber die wilde Projektentwicklungs-Phase ist vorbei. Seit dem Startschuss in den Medien ist CALLE ARO live und echt – wenn auch noch längst nicht perfekt. Jetzt muss ich auch bei mir selbst strenger auf geregelte Arbeitszeiten achten. Und es geht es darum, nicht mehr allein im stillen Kämmerlein, sondern gemeinsam mit den vielen Nutzern “draußen” CALLE ARCO konkret Schritt für Schritt zu verbessern.

Was ist ein typisches Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

Wir haben viele individuelle Buchbestellung, da kann in jeder eine neue Frage stecken. Typisch jetzt am Anfang sind aber zwei Dinge. Erstens – wie erfahren möglichst schnell noch viel mehr Buchliebhaber von uns. Denn alle, die das Portal entdeckt haben und nutzen, sind sofort begeistert. Zweitens – man muss unsere veredelten Bücher in Händen halten, um die tollen Materialien zu fühlen und den Unterschied zum Standard zu “begreifen”. Über den Internet-Bildschirm ist das schwierig zu vermitteln. Hier wollen wir deutlich besser werden.

Wo finden wir Sie im Internet?

www.calle-arco.de (auch .at, und .ch, weil wir auch dorthin versandkostenfrei liefern) sowie www.calle-arco.co.uk. Denn wir sind in Deutschland und England (mit einem Königlich Englischen Buchbinder) zugleich gestartet und wollen mit unserer Community und bei den wiederzuerweckenden Büchern eine internationale Plattform sein. Bücher kennen keine Grenzen. Unser Blog ist zweisprachig, das Forum offen für alle Welt. Und in den social networks findet man uns auch.

Bildquelle: Thomas Wiedling


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben