Annina Luzie Schmid: Ich unterstütze Autorinnen und Autoren im Hinblick auf ihren Auftritt im Social Web

Die folgenden fünf Fragen werden regelmäßig von den unterschiedlichsten Köpfen der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden hier im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Herausforderungen in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen. Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen bitte an Leander Wattig. Als Inspirationsquelle könnten Ihnen die bisherigen Interviews dienen. (Jedoch behalte ich mir vor, nicht alle Zusendungen zu veröffentlichen.)

Annina Luzie Schmid: Ich unterstütze Autorinnen und Autoren im Hinblick auf ihren Auftritt im Social Web

Wer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?

Ich bin Annina Luzie Schmid, Social-Media-Beraterin oder neudeutsch “Digital Strategy Consultant”. Ich unterstütze Autorinnen und Autoren im Hinblick auf ihren Auftritt im Social Web. Von der Profilerstellung auf geeigneten Plattformen über Newsletterkonzeption bis hin zum Versand von Rezensionsexemplaren an BloggerInnen stehe ich Literaturschaffenden mit Rat und Tat zur Seite. Dabei lege ich besonderen Wert auf individuelle und persönlichkeitsgerechte Betreuung: Zunächst wird ermittelt, welche Maßnahmen für wen sinnvoll sein könnten, dann, ob und wie sie zeitlich umsetzbar sind.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus?

Die erste Hälfte meines Arbeitstages verbringe ich bei der AUSSCHNITT Medienbeobachtung, wo ich als Projektleiterin Social Media Evaluation tätig bin. Erst in der zweiten Hälfte des Tages werde ich freiberuflich tätig. Dann treffe ich Kunden, produziere eigene Inhalte oder netzwerke. Am liebsten mache ich Hausbesuche – die private Umgebung eines Menschen sagt viel über ihn aus. Ein Social-Media-Profil ist auch ein kleines Haus, da bekomme ich gleich inhaltliche und gestalterische Anhaltspunkte für meine Arbeit. Auf Wunsch kann die Beratung aber auch an einem öffentlichen Platz oder bei mir stattfinden, ich bin flexibel.

Wie verändern die digitalen Medien bzw. das Internet Ihre Arbeit?

So wie das Internet sich verändert, verändert es meine Arbeit. Die Kunst ist, interessiert am Ball zu bleiben, sich immer wieder alles Neue anzusehen. Nicht zu denken: Och nö, was soll denn jetzt dieses Pinterest, ich kenne doch Flickr, da gibt es auch schöne Fotos. Jeder neue Dienst bedient bestimmte Bedürfnisse und damit ein bestimmtes Publikum. Ich muss wissen, welche Zielgruppe sich wann wo im Netz aufhält.

Was ist ein typisches Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

Die wenigsten AutorInnen sind Marketingstrategen. Sie haben außerdem weder Lust noch Zeit, sich neben dem Verfassen von Literatur mit technischen Entwicklungen im Netz zu beschäftigen. Auch die Zusatzarbeit, die mit inhaltlich guten Social-Media-Profilen verbunden ist, schreckt viele ab; es wird befürchtet, dass zu viel Energie flöten geht, die später beim Schreiben fehlt. Zumal das Internet oft als existenzbedrohender Raum empfunden wird, in dem geistiges Eigentum gestohlen und raubkopiert werde. Ich möchte diese Ängste abbauen und zeigen, wie man mit dem Publikum “da draußen” auf konstruktive Weise in Kontakt treten kann. Damit meine ich nicht, dass man ein oder zwei Tweets schreibt und auf einen Schlag Hunderte Bücher verkauft. So funktioniert das leider nicht. Social-Media-Kommunikation ist eher wie gutes Design – ein Imagefaktor, der sich positiv auf die Kundenbindung auswirkt. Die Menschen freuen sich darüber, von ihren Lieblingsautoren zu hören und mit ihnen auf Facebook befreundet zu sein.

Wo finden wir Sie im Internet?

Ich pflege eine Homepage, ein Facebook-Profil sowie verschiedene Blogs und Twitter-Accounts, die dort alle vermerkt sind.

Bildquelle: Annina Luzie Schmid


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben