Simone Dalbert: Manchmal soll es nicht sein

Simone Dalbert

Simone Dalbert (www.papiergefluester.com) kann nicht ohne Bücher. Als Buchhändlerin bringt sie ihre Lieblinge täglich in Umlauf und steckt Kunden mit ihrer Begeisterung an. Hier gewährt sie uns nun Einblicke in die Welt des Buchhandels, die hinter den Kulissen die eine oder andere Kuriosität zu bieten hat.

Oft kommen die Kunden mit ganz konkreten Vorstellungen, welche Art von Buch sie suchen. Wir tun auch wirklich alles, was in unserer Macht steht, um das gesuchte Werk ausfindig zu machen. Obwohl es scheinbar eine unendliche Masse an Büchern gibt, so manches Mal stoßen wir dabei an unsere Grenzen.

Gerade heutzutage, zu Zeiten der Books on demand, hat man das Gefühl, es gibt kein Thema, über das nicht schon ein Buch geschrieben wurde. Das täuscht, fragt mal unsere Kunden. Denen fällt immer noch etwas ein. Und sei es nur, weil in dem vorgeschlagenen Buch noch andere Themen mit behandelt werden. Nein, es soll doch bitte nur um den dritten Busch links am Hintertupfinger Dorfbrunnen gehen. Da kommt man dann schon in Versuchung vorzuschlagen, das Verfassen des gewünschten Buches selbst in die Hand zu nehmen.

Manchmal kommt es aber auch ganz anders. Ein Kunde rief an und fragte nach einem medizinischen Werk, in dem die Abbildungen bestimmte Informationen enthalten sollten und bitte auf ganz besondere Weise. Ich durchsuchte erst den vorhandenen Bestand, aber das Gewünschte war nicht dabei. Also versprach ich ihm, mich weiter kundig zu machen und wieder zu melden. Gesagt getan, im Internet wurde das Unterste zuoberst gekehrt. Aber es fand sich nichts. Schweren Herzens rief ich den Kunden an, um ihm mitzuteilen, dass es ein Buch in dieser Form wohl nicht gäbe. Fest damit rechnend, dass er mir „Das kann doch nicht sein, das muss es geben!“ antworten würde, war ich über die Reaktion doch sehr erstaunt. Der Herr freute sich, sehr sogar. Warum? Weil er dieses Buch gerne schreiben und erst einmal sicher gehen wollte, ob es nicht vielleicht doch schon existiert. Manchmal soll es Bücher gar nicht geben.

Rufen andere Autoren auch erst einmal in der Buchhandlung ihres Vertrauens an, und fragen, ob ihre Idee vielleicht gar nicht so neu ist? Das ein oder andere Mal würde ich es mir wünschen.

—————————————-
Blog-Abo: Simone Dalbert: Manchmal soll es nicht sein Feed Simone Dalbert: Manchmal soll es nicht sein E-Mail Simone Dalbert: Manchmal soll es nicht sein Facebook Simone Dalbert: Manchmal soll es nicht sein Twitter


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben