Susanne Henke: Ich bin auf der ständigen Suche nach Antworten auf die Frage: “Was wäre, wenn …?”

Susanne Henke
Susanne Henke

Wer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?

Ich bin Susanne Henke, Geschichtenerzählerin auf der ständigen Suche nach Antworten auf die Frage: “Was wäre, wenn …?” Zuletzt in “Makellose Morde to go – Erlesene Verbrechen und herzerfrischende Gemeinheiten”. Aktuell findet sich auf meinem Schreibtisch ein mörderischer Plan, der ein Buch für sich ganz allein beansprucht und voraussichtlich im Herbst erscheint.

Als Leserin genieße ich, was die Bücher mit mir machen: Wissen erweitern, Welten eröffnen, anregen, aufregen, ablenken, Phantasie und Vorstellungskraft beflügeln. Als Rezensentin empfehle ich, was mich begeistert hat – absolut subjektive Empfehlungen.

Wie verändern die digitalen Medien bzw. das Internet Ihre Arbeit?

Sie bereichern und erleichtern sie seit Jahren ungemein. Recherche ohne die Hilfe des Internets mag ich mir gar nicht mehr vorstellen. Und auch seine Funktion als virtuelles Caféhaus möchte ich nicht missen. Für Schreibtischtäter ist das geradezu ideal. Literatur lebt vom Austausch.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ich Kollegen aus Barcelona oder Regensburg vor meiner Haustür in Hamburg treffen würde, ist doch relativ gering. Netzwerke wie Facebook ermöglichen einen herrlich unkomplizierten Austausch. Als würde man kurz runter ins Café gehen und sagen: “Wenn Ihr am Samstag zufällig in Regensburg seid, um acht stellt X ihr neues Buch in krimikompatibler Umgebung vor.”

Was ist ein typisches Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

Da gibt es nichts. Vielleicht, weil ich mir täglich neue Probleme und Lösungen für meine Figuren ausdenke. Höchstens, dass beim Schreiben einer Geschichte, Ideen für zehn weitere kommen, die dann eigentlich auch sofort geschrieben werden wollen.

Wo finden wir Sie im Internet?

Homepage: http://www.storysite.de
Facebook: http://www.facebook.com/Susanne.Henke
Twitter: http://www.twitter.com/storysite
XING: https://www.xing.com/profile/Susanne_Henke

Bildquelle: Klaus Wittmack
________________________________________________

Diese vier Fragen werden regelmäßig von Leuten aus der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden hier im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Probleme in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen. Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen in Ihrer Bucharbeits-Umgebung bitte an Leander Wattig. Als Inspirationsquelle könnten Ihnen die bisherigen Interviews dienen.


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben