Stefan Weidle: Wir verlegen seit über 15 Jahren Bücher: Belletristik, Sachbuch, Kunst, Lyrik

Stefan Weidle
Stefan Weidle

Wer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?

Ich heiße nicht nur Stefan Weidle, sondern führe auch den gleichnamigen Verlag (nein, nicht den Stefan Verlag). Wir verlegen seit über 15 Jahren Bücher: Belletristik, Sachbuch, Kunst, Lyrik (manchmal).

Wie verändern die digitalen Medien bzw. das Internet Ihre Arbeit?

Ich muß weit weniger telefonieren, da ich fast alles schriftlich per E-Mail erledige. Da ich beim Telefonieren zum Rauchen neige, erhält das Internet meine Gesundheit. Der Datenaustausch mit meinem Buchgestalter Friedrich Forssman in Kassel ist wesentlich vereinfacht, und ich schreibe auf meiner Website einen Newsletter, der als RSS Feed abonniert werden kann; das spart viel Zeit. Und kostet manchmal auch viel Zeit.

Was ist ein typisches Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

Dazu fällt mir wenig ein; seit wir ein Progrämmlein haben, das automatisch die Ligaturen richtig setzt, ist mir diese lästige Arbeit bereits abgenommen. Natürlich würde ich es sehr begrüßen, nichts mehr mit Word zu tun haben zu müssen. Und wenn mir jemand erklären könnte, wie ich sämtliche Formatvorlagen aus den Texten meiner Autoren eliminieren kann, ohne daß die Kursivierungen mit verschwinden, wäre ich dankbar.

Wo finden wir Sie im Internet?

Auf meiner Website www.weidleverlag.de, bei Facebook (als Stefan Weidle, eine Fan-Seite habe ich nicht und will ich auch nicht), über die Kurt Wolff Stiftung, in deren Vorstand ich bin. Ein Twitter Account habe ich zwar, nutze es aber nicht.

Bildquelle: Stefan Weidle
________________________________________________

Diese vier Fragen werden regelmäßig von Leuten aus der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden hier im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Probleme in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen. Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen in Ihrer Bucharbeits-Umgebung bitte an Leander Wattig. Als Inspirationsquelle könnten Ihnen die bisherigen Interviews dienen.

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.