Procedere für die Vergabe der 20 Fachbesucher-Tickets der Frankfurter Buchmesse

UPDATE vom 25.08.2010:
Um den Prozess zu vereinfachen, kann man sich jetzt auch selbst melden/vorschlagen
.

Procedere für die Vergabe der 20 Fachbesucher-Tickets der Frankfurter Buchmesse

Wie schon auf Facebook angesprochen, hat sich die Frankfurter Buchmesse bereit erklärt, den Unterstützern unserer Initiative ein Kontingent von 20 Fachbesucher-Freikarten zur Verfügung zu stellen. Das finde ich echt klasse und ich danke der Buchmesse sehr dafür!

Vielen Dank auch für die vielen Vorschläge auf Facebook dazu, wie wir die Vergabe regeln könnten. Da waren viele sehr gute Ideen dabei.

Man muss ja inzwischen aufpassen, dass man keine Verlosungen u.ä. im Nachrichtenstrom bei Facebook durchführt, da sonst die Seite gelöscht werden könnte. Das wäre bei über 4.000 “Gefällt mir” natürlich schade. Daher führen wir das Ganze direkt hier im Blog durch.

Das Vorgehen:

Jeder kann in den Kommentaren dieses Blog-Beitrages max. 3 Leute vorschlagen – idealerweise mit kurzer Begründung, warum sie die Tickets bekommen sollten. Sich selbst vorzuschlagen, ist nicht zulässig. Zu den Kandidaten muss jeweils ein Link zu einem Profil bei Facebook oder Xing angegeben werden, sodass diese später auch kontaktierbar sind. Am Ende werden alle Vorschläge zusammen gezählt und die Kandidaten mit den meisten Stimmen, können die Tickets bekommen. Gezählt werden nur Vorschläge in den Kommentaren dieses Beitrages und keine bei anderen Beiträgen, bei Facebook, Twitter oder andernorts.

Zusammengefasst: Nötige Angaben:
– max. 3 Vorschläge inkl. Name, Link zu Facebook- oder Xing-Profil, ggf. Begründung
– Sich selbst vorzuschlagen, ist nicht erlaubt

Deadline für das Ganze ist der 05.09.2010, 23.59 Uhr, sodass 2 Wochen Zeit für die Abtimmung sind. Nach Auszählung der Stimmen, werde ich eine Liste der in den Kommentaren genannten Namen geordnet nach Anzahl der Nennungen hier im Blog veröffentlichen.

Im Anschluss daran werde ich die 20 Bestplatzierten kontaktieren. Wenn am Ende mehrere Leute die gleiche Stimmenanzahl haben, werde ich nach dem Zufallsprinzip auswählen. Wenn jemand die Karten nicht haben will oder wenn Leute auf meine Nachricht binnen 7 Tagen nicht reagieren, rücken diejenigen mit der nächsthohen Zahl an Nennungen nach.

Hab ich etwas Wichtiges vergessen? Ansonsten kann es los gehen. 🙂


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben