Peer Martiny: Ich suche Unterstützer für die Kulinarische Bibliothek Martiny

Peer Martiny

Wer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?

Ich bin Schauspieler (Die fetten Jahre sind vorbei), Regisseur, Gastronom (Restaurant Cantamaggio) und seit über zwanzig Jahren Sammler kulinarischer Literatur. Seit einiger Zeit befasse ich mich mit dem Ziel, meine Kulinarische Bibliothek Martiny als öffentliche Präsenzbibliothek im Restaurant Cantamaggio in Berlin-Mitte zu realisieren. Daran arbeite ich. Kein leichtes Unterfangen. Der Architekt Thiele, der federführend das Bode Museum in neuem Glanz erstrahlen ließ, hat bereits einen hervorragenden Entwurf vorgelegt, aber es ist noch ein weiter Weg.

Deshalb habe ich die Bibliothek zunächst ins Internet verlagert. Vorerst ist ein Großteil der Sammlung online über www.kbm-berlin.de für die Öffentlichkeit erreichbar, obgleich noch nicht offiziell, da noch graphische und andere Arbeiten auszuführen sind.

Im Internet ist auch ein Vortrag zu meinem Vorhaben zu hören und zu sehen. [Achtung – startet automatisch]

Wie verändern die digitalen Medien bzw. das Internet Ihre Arbeit?

Durch die Möglichkeit, web-basiert zu arbeiten, ist es mir im Vorfeld erlaubt, meine Arbeit zu katalogisieren und zugänglich zu machen. Dank Herrn Sanzenbacher, dem Inhaber und Softwareentwickler von library.online, der mich auf das Beste unterstützt, war es mir möglich, das OPAC (Online Public Access Catalogue) System optimal an die Bedürfnisse der Bibliothek anzupassen. Diese Möglichkeit gäbe es ohne diese Technik nicht.

Was ist ein typisches Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

Ich will zwei Probleme nennen:

Zum einen suche ich freiwillige Helfer, die den immensen Arbeitsaufwand, den Grundstock zu erstellen, zu bewältigen helfen. Das library.online-System bietet zwar alle erdenklichen Hilfen, dennoch bleibt sehr viel manuelle Tätigkeit wie Schreiben, Scannen und Denken beim Menschen.

Das zweite Problem ist, eine entsprechende finanzielle Unterstützung für den Umbau und den Betrieb der Bibliothek zu finden. Hier kann ich nur auf die Verbreitung meiner Idee in Foren wie diesen hoffen, um vielleicht die eine Person, Institution oder Unternehmung auf mein Unterfangen aufmerksam zu machen. Man muß erkennen, worum es hier geht.

Wo finden wir Sie im Internet?

www.kbm-berlin.de
www.pmartiny.de
http://www.facebook.com/profile.php?id=100000772156344

Bildquelle: Sofie Tachias
________________________________________________

Diese vier Fragen werden regelmäßig von Leuten aus der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden hier im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Probleme in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen. Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen in Ihrer Bucharbeits-Umgebung bitte an Leander Wattig. Als Inspirationsquelle könnten Ihnen die bisherigen Interviews dienen.


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben