Mirjam Mieschendahl: Ich bin bei Lovelybooks verantwortlich für die Projektleitung

Mirjam Mieschendahl
Mirjam Mieschendahl

Wer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?

Ich bin bei Lovelybooks, der Community für Leser, verantwortlich für die Projektleitung und habe dadurch täglich mit Lesern, Büchern, Autoren und Verlagen zu tun. Bevor ich vor einem knappen Jahr bei Lovelybooks angefangen habe, hatte ich keinen Einblick in die Buchbranche, ich war bis dahin einfach ‘nur’ eine leidenschaftliche Leserin. Dieser Blickwinkel hilft mir jetzt sehr, denn ich kann mich völlig darauf konzentrieren, was sich Leser im Web wünschen und diese Wünsche erfüllen.

Wie verändern die digitalen Medien bzw. das Internet Ihre Arbeit?

Ich arbeite seit 10 Jahren in der IT-Branche und bin spezialisiert auf den Aufbau und Betrieb von Communities. Das Internet ist also seit jeher meine Arbeitsumgebung. Ich finde es schön, ein Teil dieser Welt zu sein. Ich mag die ständige Weiterentwicklung und Veränderung, die Schnelligkeit und vor allem, dass mit dem Internet Dinge möglich sind, die noch vor 15 Jahren undenkbar waren.

Was ist ein typisches Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

Kein Problem, es ist mehr ein Traum, der mich beschäftigt und an dessen Verwirklichung ich mit dem Lovelybooks Team und mit Kollegen aus der Buchbranche arbeite. Ich würde gerne zusammen mit anderen Menschen aus der Branche einen richtig tollen und vor allem nützlichen Service für Leser im Web auf die Beine stellen. Ein Zeichen setzen, dass innovative Konzepte auch in Deutschland entstehen. An der Umsetzung arbeiten wir gerade alle zusammen, der erste Schritt war es die Buchfrage bei Lovelybooks zu integrieren. Im Moment entwickeln wir das dazugehörige Widget, das dann jeder auf seine Seite einsetzen kann, ohne das Besucher von der Seite weggeleitet werden.

Wo finden wir Sie im Internet?

Bei http://www.lovelybooks.de natürlich, auch die Plattform Groops.de betreue ich weiterhin und ansonsten bin ich auf vielen Seiten im Social Web mit dem Nickname ‘miadonna’ zu finden.

Bildquelle: Mirjam Mieschendahl
________________________________________________

Diese vier Fragen werden regelmäßig von Leuten aus der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden hier im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Probleme in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen. Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen in Ihrer Bucharbeits-Umgebung bitte an Leander Wattig. Als Inspirationsquelle könnten Ihnen die bisherigen Interviews dienen.


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben