Günter J. Matthia: Zur Zeit arbeite ich an meiner ersten Veröffentlichung exklusiv für den Kindle von Amazon

gjm liest

Wer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?

Zum Broterwerb bin ich Personalreferent in einem Industrieunternehmen, aber meine Leidenschaft ist das, was ich mit Büchern mache. Selbst schreiben – klarer Favorit! Aber auch etliche Übersetzungen von englischsprachigen Büchern ins Deutsche liegen bereits hinter mir, ich bin darüber hinaus als Lektor für einen Verlag in Berlin tätig und helfe meiner Frau gelegentlich bei der Herstellung von Büchern für einen anderen Verlag. Und die verbleibende Freizeit? Die verbringe ich gerne mit dem Lesen von Büchern. Der Hunger nach Lesestoff scheint unvergänglich zu sein.

Wie verändern die digitalen Medien bzw. das Internet Ihre Arbeit?

Die digitalen Medien und das Internet haben vieles von dem, was ich mit Büchern mache, überhaupt erst möglich gemacht. Zum Beispiel die Übersetzung eines Autors, der in Amerika lebt – einschließlich regelmäßigem Austausch über das Buch und die Arbeit an der deutschen Version. Auch das Lektorieren ist natürlich wesentlich komfortabler als mit Bleistift und Papier. Zur Zeit arbeite ich an meiner ersten Veröffentlichung exklusiv für den Kindle von Amazon. Im Übrigen ermöglicht mir das Internet (Foren, Blogs), eigene Texte der Leserkritik zur Verfügung zu stellen. Da habe ich schon so manche wirklich hilfreichen Reaktionen bekommen.

Was ist ein typisches Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

Da gibt es je nach Tätigkeit verschiedene Problemfelder. Beim Übersetzen meist das Finden von passenden Ideoms und Redewendungen, denn die kann man nicht »einfach übersetzen«. Beispiel: He was busier than a one-legged man in an ass kickin’ contest. Beim Lektorieren trifft man gelegentlich auf Autoren, die nicht schreiben können, aber davon überzeugt sind, der nächste Thomas Mann zu sein… – und die dann auf die Vorschläge des Lektors beleidigt reagieren. Na ja.

Wo finden wir Sie im Internet?

Was die Arbeit an »fremden« Büchern betrifft: www.matmil.de
Ansonsten mein Blog: gjmatthia.blogspot.com
Und viele Texte aus meiner Feder: gjmberlin.wordpress.com

________________________________________________

Diese vier Fragen werden regelmäßig von Leuten aus der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden hier im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Probleme in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen. Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen in Ihrer Bucharbeits-Umgebung bitte an Leander Wattig. Als Inspirationsquelle könnten Ihnen die bisherigen Interviews dienen.


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben