Dunja Fioriti: Ich bin verantwortlich für das Internet- und Kongressmarketing beim Carl-Auer Verlag

Dunja Fioriti
Dunja Fioriti

Wer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?

Ich heiße Dunja Fioriti und bin verantwortlich für das Internet- und Kongressmarketing beim Carl-Auer Verlag in Heidelberg. Ich sorge dafür, dass Verlag und Bücher im Internet wahrgenommen werden, sei es nun bei Versandhändlern, Weblogs, Communities oder auf unserer eigenen Internetseite.

Manchmal rücke ich sogar als Kamerafrau, Regisseurin und Cutterin Verlag und Bücher fürs Web ins rechte Licht, z. B. bei Autoreninterviews und Kongressen. Mir gefällt die persönliche Komponente solcher Filme. Es ist eben doch etwas anderes, einen Autor oder eine Autorin selbst zu sehen und hören.

Film ist dabei ein sehr kreatives Medium, das auch ungewöhnliche Projekte mit hohem Spaßfaktor zulässt: Für unseren aktuellen Online-Adventskalender habe ich unser gesamtes Verlagsteam dazu „verdonnert“, berühmte Szenen der Filmgeschichte nachzuspielen. Die Mitarbeiter in solch außergewöhnlichen Rollen zu sehen, trägt seit dem 1. Dezember zur allgemeinen Belustigung von Kunden und Kollegen bei.

Wie verändern die digitalen Medien bzw. das Internet Ihre Arbeit?

Da digitale Medien bzw. das Internet schon seit meinem Volontariat zu meinen Aufgabengebieten gehören, stellen sich die Veränderungen für meine Arbeit als nicht so gravierend heraus, man wächst ja mit. Erst im Rückblick merke ich, dass es dort starke Veränderungen gab. Als ich vor 5 Jahren anfing, waren weder Facebook, noch Youtube, noch Twitter für das Marketing ein Thema. Das ist heute anders.

Wie sehr die digitalen Medien allerdings die Branche verändern, stelle ich immer wieder, neben allen Branchenmeldungen, vor allem in Gesprächen mit Kollegen aus Lektorat und Herstellung fest. Im Herstellungsprozess sind solche Veränderungen, glaube ich, am deutlichsten spürbar und auch die Verunsicherung am größten, wie man damit am besten umgehen soll.

Was ist ein typisches Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

Neben dem großen Problem der Digitalisierung, das ja momentan die ganze Branche beschäftigt und natürlich auch das Carl-Auer-Team umtreibt, finde ich es eine besondere Herausforderung zu entscheiden, welche Kanäle man im Internet bespielt. Täglich tauchen neue Portale und Communities auf, die teilweise tolle Angebote liefern. Herauszufiltern, was für das eigene Programm wirklich sinnvoll und mit einem begrenzten Arbeitspensum machbar ist, ist gar nicht so leicht.

Wo finden wir Sie im Internet?

http://www.carl-auer.de
http://twitter.com/carlauer
http://www.facebook.com/carlauerverlag
https://www.xing.com/profile/Dunja_Fioriti

Bildquelle: Dunja Fioriti
________________________________________________

Diese vier Fragen werden regelmäßig von Leuten aus der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden hier im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Probleme in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen. Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen in Ihrer Bucharbeits-Umgebung bitte an Leander Wattig. Als Inspirationsquelle könnten Ihnen die bisherigen Interviews dienen.


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben