Alisha Bionda: Ich kenne alle Seiten der Branche

Alisha Bionda: Ich kenne alle Seiten der Branche

Wer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?

Ich bin Alisha Bionda und zum einen seit 1999 freiberufliche Autorin, wohl besonders durch meine Vampirserie “Wolfgang Hohlbeins Schattenchronik” den Lesern bekannt, die ich als DILARA (rund um das Paar Dilara & Calvin) fortsetzen möchte und werde.

Zum anderen bin ich Herausgeberin etlicher Anthologien und nun auch einiger Reihen (vier neue im Sieben Verlag = ARS LITTERAE, ARS AMORIS, SEVEN FANCY, SCREAM). In dieser Funktion liegt mein Augenmerk darauf, dass die Kurzgeschichtensammlungen und Reihen, die ich herausgebe, alle inhaltlich und optisch besonders sind. So sind alle Titel reich bebildert (Grafiken oder Illustrationen) und haben ein schönes Reihenlayout (im Gros der Verdienst des Atelier Bonzai). Ebenso sind die Autorenkreise immer sehr illuster = Erfolgsautoren, bekannte Genreautoren und vielversprechende Newcomer. Somit sind diese Reihen, als Einzeltitel interessant, aber auch für Sammler, die durch das schöne einheitliche Layout bei Kauf aller Bände (zum Start 2009 etwas mehr, ab 2010 je Reihe 2 Titel im Jahr, also finanziell überschaubar), eine sehr ansprechende Edition erhalten. Infos zu den Reihen gibt es sowohl auf meiner Website, als auch auf LITERRA.

Darüber hinaus lektoriere ich für einen Verlag alle Titel und vertrete zwei Verlage und die bekannte Autorin Uschi Zietsch als PR-Agentin. Dort hinein fließen auch meine journalistischen Arbeiten. Ich rezensiere seit über 20 Jahren Titel von Groß- und Kleinverlagen, verfasse Artikel und führe Interviews für Online-Magazine/Portale, aber auch für Printmedien, bin Kolumnistin z.B. in dem Printmagazin MULTIMANIA, aber auch für etliche Onlineportale und eZines.

Mein Netzwerk hat sich in den letzten 8 Jahren enorm verzweigt. Seit 2007 habe ich mit zwei weiteren Masterminds das Literaturportal LITERRA ins Leben gerufen, das mittlerweile durch ein kleines Team verstärkt wurde.

Wie man sieht, tummel ich mich auf allen Gebieten, die mit “Büchern” zu tun haben. Ich kenne also alle Seiten der Branche.

Wie verändern die digitalen Medien bzw. das Internet Ihre Arbeit?

In meinem Fall nur zum Positiven. Erstens werden die Wege dadurch immer kürzer und schneller – man arbeitet effektiver, was ich als Allrounderin und Freelancerin sehr begrüße. Darüber hinaus, bietet das WWW eine Fülle an Informationen, Kontakten und Möglichkeiten. Ich bin bekennend net-affin!

In meinem speziellen Fall, wenn man auf einer Insel lebt – weit weg von Deutschland -, aber mit deutschsprachigen Verlagen zusammenarbeitet, ist das nur durch das Internet möglich. Ich kann leben wo ich will, kann aber dennoch meinen Beruf ausüben.

Auch die digitalen Medien wie Internet-Radio u.ä. machen die Branche reicher – ich habe z.B. eine Partnerschaft mit Rena Larf, die in ihrem FANTASY CHANNEL (als Beispiel) von mir ausgesuchte Texte liest. So können die Autoren und Leser, die Texte auch “hören” – wodurch sie zweidimensional werden.

Was ist ein typisches Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

Für mich ist es die große Liebe zu dieser Arbeit, der nicht endende Ideenfluss, was sich oftmals mit nur läppischen 16 Stunden, die mir täglich zur Verfügung stehen, nicht vereinbaren läßt. Ich hätte nichts dagegen, wenn mein Tag mindestens das Vierfache an Stunden für mich zur Verfügung hielte. Ein Problem, für das sich wohl leider keine Lösung finden läßt. Daher leidet mein Privatleben schon mal darunter – zum Glück haben aber die Menschen aus meinem engen Umfeld auch nur mit der Literatur zu tun und leiden daher unter ähnlichen “Problemen”.

Nein, im Ernst, ich übe nach zwei ungeliebten Berufen nun endlich den aus, für den mein Herz und meine Seele geeicht sind, von Problemen kann man da nicht wirklich sprechen.

Wo finden wir Sie im Internet?

Auf meiner Website http://www.alisha-bionda.net/
Dem Literaturportal LITERRA: http://www.literra.info

________________________________________________

Diese vier Fragen werden regelmäßig von Leuten aus der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden hier im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Probleme in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen. Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen in Ihrer Bucharbeits-Umgebung bitte an Leander Wattig. Als Inspirationsquelle könnten Ihnen die bisherigen Interviews dienen.


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben