Tanya Carpenter: Ich würde gern sehr viel mehr Zeit dem Schreiben und Lesen widmen

Tanya Carpenter: Ich würde gern sehr viel mehr Zeit dem Schreiben und Lesen widmenWer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?

Ich bin Tanya Carpenter, Autorin der Vampir-Serie „Ruf des Blutes“, die mit den Bänden „Tochter der Dunkelheit“, „Engelstränen“, „Dämonenring“ und ab April/Mai 2010 „Unschuldsblut“ im Sieben-Verlag erschienen ist. Seit 2010 wird die Serie auch im Diana-Verlag bei Random House als Taschenbuchlizenz herausgegeben.

Neben der Serie schreibe ich auch viele Kurzgeschichten und arbeite bereits an neuen Romanprojekten, teils solo – teils mit befreundeten Autoren. Mein Hauptgenre ist Dark Romance, aber ich mache auch gerne Ausflüge in alle anderen Genre der Literatur.
Angefangen hat das schon in meiner Kindheit, ich schreibe Gedichte und Kurzgeschichten solange ich denken kann. Ein Leben ohne das Schreiben ist für mich nicht vorstellbar. Außerdem macht mir das Fotografieren sehr viel Spaß, ich liebe Mystik und Geschichte und natürlich meine Tiere.

Ich gehöre seit 2009 auch zum Team des Internet-Literaturportals LITERRA, betreue dort die Rubrik „Preise/Auszeichnungen“ und den Goldmann-Verlag, interviewe andere Autoren und schreibe Buchrezensionen.

Wie verändern die digitalen Medien bzw. das Internet Ihre Arbeit?

Es ist eine Bereicherung. Zum einen kann man innerhalb weniger Minuten alle Daten über das Internet abfragen, was Recherchearbeiten sehr erleichtert. Kontakte werden schnell geknüpft und es bietet natürlich auch eine Plattform um sich zu präsentieren. So schreibe ich auch gerne Online-Storys, vorwiegend für LITERRA, die auch über meine Site per Link zu erreichen sind und treibe mich in einigen Autoren-, Buch- und Leserforen herum.

Was ist ein typisches Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

Ich habe zuwenig Zeit! Man sagt mir eh schon nach, ein Workaholic zu sein, doch mir ist es eigentlich immer noch nicht genug. Ich würde gern sehr viel mehr Zeit dem Schreiben und Lesen widmen, doch da ich wie viele andere Autoren auf einen Brotjob angewiesen bin, muss ich da Abstriche machen und meine Projekte in die Freizeit legen.

Wo finden wir Sie im Internet?

Auf meiner Autorenhomepage www.tanyacarpenter.de und auf dem Literaturportal www.literra.info.

________________________________________________

Diese vier Fragen werden regelmäßig von Leuten aus der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden hier im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Probleme in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen. Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen in Ihrer Bucharbeits-Umgebung bitte an Leander Wattig. Als Inspirationsquelle könnten Ihnen die bisherigen Interviews dienen.


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben