Nicole Maalouf: Wie das Internet mit dem Medium Buch verknüpft werden kann, ist hochinteressant

Nicole Maalouf: Wie das Internet mit dem Medium Buch verknüpft werden kann, ist hochinteressantWer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?

Ich heiße Nicole Maalouf, habe Innenarchitektur und Kulturwirtschaft studiert und schreibe gerade zusammen mit den Mitgliedern unserer Wohn-Community SoLebIch.de ein Wohn-Buch. Das spannende an diesem Projekt ist, dass die Mitglieder die Inhalte des Buches bestimmen und bei allen wichtigen Fragen (z.B. wie soll das Buch-Cover aussehen) beteiligt werden.

Ein anderes Projekt führen wir gerade für den Callwey Verlag durch, und zwar geht es hier um die Verknüpfung von Print und Online: Für das neue Familienwohnbuch „Unser Nest“ testet Callwey den Einsatz von „social media“ mit unserer Community.

Wie verändern die digitalen Medien bzw. das Internet Ihre Arbeit?

Das Internet ist meine Arbeitsgrundlage und ich finde es gerade hoch interessant, wie das Internet mit dem Medium Buch verknüpft werden kann. Für den Leser können im Internet weiterführende Inhalte und Interaktionsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden, und die Verlage können so Ihre Präsenz im Internet ausbauen und Ihre Leser binden.

Was ist ein typisches Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

Bei der Arbeit mit Verlagen fällt mir oft auf, dass eine große Unsicherheit zum Thema Internet herrscht. Den Verlagen ist inzwischen klar, dass sie im Internet aktiv werden müssen, allerdings ist es eine große Herausforderung, effektive Strategien für beispielsweise den Einsatz von „social media“ zu entwickeln.

Wo finden wir Sie im Internet?

Bei Twitter und natürlich auch auf SoLebIch.de.

________________________________________________

Diese vier Fragen werden regelmäßig von Leuten aus der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden hier im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Probleme in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen. Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen in Ihrer Bucharbeits-Umgebung bitte an Leander Wattig. Als Inspirationsquelle könnten Ihnen die bisherigen Interviews dienen.


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben