Innovation durch Begegnung. Publisher und Veranstalter.
Über gute Begegnungsformate fürs Publishing, für Medien und Kultur.

 

 

ÜBER UNS

Zukunft formt sich in Begegnungen. Innovationen und positive Veränderungen insgesamt, egal ob in der Wirtschaft oder in der Gesellschaft, bedürfen persönlicher Begegnungen – auch und gerade in Zeiten der Digitalisierung. Unser Ziel ist es daher, gute Begegnungsformate und -räume fürs Publishing, für Medien und Kultur zu fördern sowie Menschen zu unterstützen, die andere Menschen zusammenbringen.

ORBANISM beschäftigt sich als Publisher mit der Frage, was gute Veranstaltungen und Begegnungen ausmacht, und verschafft ihnen mehr Sichtbarkeit. Um selbst positive Beispiele zu geben, entwickeln und realisieren wir als Veranstalter eigene Event- und Begegnungsformate. Ausgewählte Partner unterstützten wir in der Zusammenarbeit.

ORBANISM setzt sich zusammen aus „orbis“ und „urbanism“ und soll das ins Internet übertragene Urbane mit den positiven Aspekten des Globalen verbinden.

TEAM

ORBANISMFORMATE – PUBLISHING

ORBANISM PUBLISHING

ORBANISM Jobs / PublishingMarkt.de

Was mit Büchern

Doku-Liebe

ORBANISMFORMATE – VERANSTALTUNGEN

ORBANISM AWARD

ORBANISM SPACE

ORBANISM FESTIVAL

#pubnpub

NÄCHSTE ORBANISM-VERANSTALTUNGEN

Mrz
14
Leipziger Autorenrunde 2020
Die Leipziger Autorenrunde ist die Autorenkonferenz auf Augenhöhe der Leipziger Buchmesse und findet 2020 zum achten Mal statt. In 54 hochkarätigen Tischgesprächsrunden erfahren Sie alles Relevante zum erfolgreichen Publizieren und lernen dabei die Referenten und anderen Teilnehmer persönlich le...

ORBANISMBILDER

Something is wrong.
Instagram token error.
Load More

PARTNER (Auswahl)

FREUNDE & SUPPORT

Verlage gegen Rechts

Media Residents

#vielfaltdurchlesen

CommunityCamp Berlin

AUSZEICHNUNGEN

2017

Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes
Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

2015

Hauptstadtkulturfonds

  ORBANISM IN DEN MEDIEN

Credits: Headerbild (c) Jens Best, Leander Wattig (c) Sebastian Mayer