Jennifer Lachman, XING: Lokale Offline-Events spielen für uns eine zunehmend wichtige Rolle

Wir mögen Menschen, die Menschen zusammenbringen. Deshalb stellen wir sie in unserer “Menschenvernetzer”-Interviewreihe regelmäßig hier im Blog vor. So entstehen Beiträge, die Aufmerksamkeit auf jene lenken, die sonst andere auf die Bühne heben, und die zeigen, wie Gemeinschaft heute in den unterschiedlichsten Kontexten erfolgreich gelebt werden kann.

Wer sind Sie und wie bringen Sie Menschen zusammen?

Jennifer Lachman, XING

Als Chefredakteurin von XING ist es mein Job, interessante Inhalte und spannende Debatten zu entwickeln. So bringen wir unsere 14 Millionen Mitglieder miteinander ins Gespräch – und unterstützen sie dabei, Kontakte zu knüpfen, die sie inspirieren und (vor allem) beruflich voranbringen. Lokale Offline-Events spielen hier eine zunehmend wichtige Rolle.

Als Alumni der „Financial Times Deutschland“ leite ich zudem das Netzwerk von mehr als 500 ehemaligen Kolleginnen und Kollegen, betreibe damit die wohl bundesweit größte private Jobbörse für (Wirtschafts-)Journalisten und organisiere mit tollen Helfern einmal im Jahr unsere große, jedes Mal ausufernde lachsrosa Weihnachtsfeier.

Was bedeutet für Sie Community bzw. Gemeinschaft?

Ich liebe diesen Moment, wenn talentierte, motivierte und energetische Menschen aufeinander treffen – und daraus etwas Neues, Tolles, Großes entsteht. Es wird immer das Beste bleiben, sich persönlich und direkt auszutauschen, aber der digitale Kontakt ermöglicht solche Begegnungen oft erst, vertieft und verlängert sie.

Jennifer Lachman, XING

Welche Veranstaltung hat Sie zuletzt so richtig begeistert?

Die Google Newsgeist Konferenz Anfang Juni in Lissabon. Weil: kleiner Rahmen, ausnahmslos spannende Speaker – und von Beginn an ein bemerkenswerter, vertrauensvoller und offener Austausch zwischen den Teilnehmern.

Welche Sprecherinnen*, Moderatorinnen* oder Künstlerinnen* haben Sie zuletzt so richtig begeistert?

Zeynep TufekciAuf dem Mediendialog Hamburg hat Zeynep Tufekci, Professorin und Techno-Soziologin aus den USA, darüber gesprochen, wie künstliche Intelligenz unsere Wahrnehmung und unser Wissen beeinflussen kann und wird. Ihr Vortrag war ebenso klug und fundiert wie unterhaltsam.

Welcher ist Ihr liebster Veranstaltungsraum/-ort?

Unsere Dachterrasse bei XING. Im Strandkorb sitzen und auf die Elbphilharmonie schauen, das gibt es nur bei uns. 🙂

Welche Event- oder Begegnungsformate gibt es noch zu wenig?

Wir brauchen mehr Netzwerkveranstaltungen, an denen auch Frauen und Männer, die in Teilzeit arbeiten und/oder alleine Kinder betreuen, ohne großen Aufwand teilnehmen können.

Wie messen Sie den Erfolg von Veranstaltungen und wie könnte das noch besser gelingen?

Aktuell ist das Feedback der Teilnehmer der wichtigste Gradmesser. Wir veranstalten seit kurzem Netzwerk-Events für unsere XING Insider – das sind ausgewählte Gastautorinnen und -autoren, die regelmäßig auf XING publizieren. Nach einem großen Kickoff-Event in Hamburg war das Feedback: tolle Sache, super gerne wieder, aber lieber mittags und regional. Also besuchen wir Redakteure die XING Insider jetzt unter anderem in Berlin, Frankfurt, München und Zürich – und werden das Format dann sukzessive mit den Mitgliedern und Teilnehmern weiterentwickeln. Wir probieren uns da aktuell aus: Manchmal starten wir mit einem kurzen Impulsvortrag eines XING Insiders, manchmal steht der direkte Austausch und das individuelle Netzwerken im Fokus.

Wer sollte Sie ggf. kontaktieren? Welche Art von Kontakten wäre hilfreich?

Wir freuen uns immer über originelle Themenideen für unsere journalistischen Formate oder spannende neue Autorinnen und Autoren, die sich auf XING einbringen wollen.

Jennifer Lachman, XING

Wo finden wir Sie im Internet?

Natürlich auf XING, auf Twitter und Instagram unter j_lachman. Ich freue mich über alle, die mir folgen möchten; aus dauerhaft aktuellem Anlass sei mir daher ein Hinweis gestattet: Mein Nachname stammt aus Polen und wird tatsächlich nur mit einem „n“ geschrieben.

Und zu guter Letzt: Wem sollten wir diese Fragen auch mal stellen – wer ist aus Ihrer Sicht eine großartige Menschenvernetzerin*?

Tijen Onaran! Mit Kompetenz, Charme und einem fantastischen Sinn für Humor treibt sie unter anderem die Global Digital Women voran und setzt sich für Diversität und Gleichberechtigung in der digitalen Welt ein.

Jennifer Lachman, XING, und Tijen Onaran, Global Digital Women

Ebenfalls großartig: Susanne Amann vom SPIEGEL und Astrid Maier, ehemals WiWO, jetzt ada, die mit Dverse Media ebenfalls die Vielfalt im Journalismus und der Wirtschaft steigern wollen. Tolle Initiative, starke Rollenbilder!

Fotos: Jennifer Lachman // Zeynek Tufekci: Bengt Oberger (CC BY-SA 4.0)

* Männer sind mitgemeint

 

+++ Vorherige Menschenvernetzer-Interviews +++

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.