Till Reiners: Bei Podcasts reduziert man sich wieder ganz auf das Inhaltliche

Die zehn Fragen dieser Interviewreihe werden von interessanten Podcast-Köpfen beantwortet, die sich beruflich oder privat in besonderer Weise mit Podcasting beschäftigen. Dadurch entstehen Beiträge, die Aufmerksamkeit auf die Menschen hinter den Mikros lenken und die zudem unserem Anliegen folgen, echte Podcast-Perlen zu empfehlen.

Wer sind Sie und was machen Sie?

Till Reiners auf der Bühne des Politbüros in Hamburg.

Ich bin Till Reiners, ich bin Comedian.

Was sind für Sie gute Podcasts und was mögen Sie daran?

Entweder wissen Leute etwas und können ihr Wissen gut vermitteln oder sie wissen nichts oder nur so ein bisschen was, sind aber unterhaltsam. Das finde ich beides gut. Ich mag bei Letzterem natürlich Anekdoten. Gute Podcasts lassen diesen offiziellen Radio-Ton weg, ohne dabei schlurfig zu sein. Eigentlich reduziert man sich bei Podcasts wieder ganz auf das Inhaltliche und weniger auf die Präsentation und fühlt sich so den Leuten, die da erzählen, näher.

Wann und wo hören Sie Podcasts (am liebsten)?

Ich höre Podcasts am liebsten im Zug oder beim Spazieren.

Haben Sie einen eigenen Podcast und wenn ja, worum geht’s?

Ich habe den Comedy-Podcast »Talk ohne Gast« zusammen mit Moritz Neumeier sowie »JOKES«, in dem ich Leute aus der Humorbranche einlade.

Till Reiners: Bei Podcasts reduziert man sich wieder ganz auf das Inhaltliche

Till Reiners: Bei Podcasts reduziert man sich wieder ganz auf das Inhaltliche

Welche Technik und Tools nutzen Sie zum Hören und/oder Produzieren von Podcasts?

Ein Mikrofon von Rode und Audacity. Alles andere schneidet netterweise Fritz bzw. produziert Turbokultur.

Welchen Podcast haben Sie zuletzt gehört?

Die Presseschau vom Deutschlandfunk.

Welcher Podcast hat Sie besonders bewegt?

Der Podcast »180 Grad – Geschichten gegen den Hass«, die Folge 4: »Politiker ekelten mich an«. Der Titel kommt etwas didaktisch daher, aber ein Wahnsinnspodcast. Super produziert und eine unfassbare Geschichte, die wahr ist. Hat mich sehr gefesselt.

Till Reiners: Bei Podcasts reduziert man sich wieder ganz auf das Inhaltliche

Welcher Podcast hat Sie zum Staunen oder Lachen gebracht?

Der »Talkomat« mit Thees Uhlmann und Yassin. Uhlmann ist am Anfang aggro, sie haben ne Vorgeschichte, schon mal auf ner Party gepöbelt. Yassin bleibt einfach ruhig und sachlich, bis beide auf einer Ebene sind.

Till Reiners: Bei Podcasts reduziert man sich wieder ganz auf das Inhaltliche

Welcher Podcast ist schwer anzuhören, aber wichtig?

Der Zündfunk Generator Podcast. Ist aber gar nicht so schwer, nur schwer zu finden. Kann man in der Audiothek hören! Politischer und popkultureller Podcast mit geilen Themen, gut recherchiert und produziert.

Till Reiners: Bei Podcasts reduziert man sich wieder ganz auf das Inhaltliche

Wo finden wir Sie im Internet?

Überall, außer bei TikTok. Besuchen sie mich doch bei Instagram, da hat man dann auch mal ein Bild zur Stimme!

 

Foto (c) Daniel Dittus


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)