Literaturhotels: Schriftsteller zieht eine Art Hassliebe ins Hotel [WELT]

»Thomas Mann nörgelte gern über Hotels – und doch kam er, wie auch andere Schriftsteller, immer wieder. Die einen verfassten hier Weltliteratur, andere reisten mit leeren Seiten wieder ab. Einer blieb sogar 16 Jahre im selben Haus.«

Link


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)