Die Nacht der schlechten Texte: Negativ-Award für Autor*innen, um implizit Qualitätskriterien herauszuarbeiten

“Im Gegensatz zu anderen Literaturwettbewerben, wo der Autor gefordert ist, den bestmöglichen Text zu schreiben, soll im Villacher-Literatur-Wettbewerb eine Positionsverschiebung stattfinden. Den ‘schlechtesten’ Text zu verfassen, stellt für die AutorInnen eine ungewöhnliche Herausforderung dar:

Wie schreibt man bewusst ‘schlechte’ Texte? und

Was ist ein ‘schlechter’ Text?

Ziel ist es, AutorInnen zu ermöglichen, frei von konventionellen Mustern neue literarische Ausdrucksformen zu schaffen.

 

via

(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)