Die netten Borg

Ich war früher doller Star-Trek-Fan. Daran fühl ich mich jetzt an den lauen Sommerabenden oft erinnert. Da ist das Tempelhofer Feld nicht nur der wahrscheinlich größte Grill Deutschlands. Beim Laufen in der Dämmerung hört man auch regelmäßig Stimmen, die aus dem Dunkel kommen. Da erscheint dann eine ins Nichts redende Person, Arme am Körper, starrer Blick, stetig flott marschierend. Bisschen wie telefonierende Borg und das mindestens 3-4 Mal bei einer Runde. Das sind so Momente, wo einem das ganze Technikding mal wieder so richtig bewusst wird, das für unsere (Ur-)Großeltern eben wie Science Fiction gewesen wär. Vielleicht klappt’s ja, dass wir die netten Borg werden, aber man weiß es nicht. Ich drück mal beide Daumen, hab ja beim Telefonieren die Hände frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.