Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in am Institut für Kommunikationswissenschaft

Webseite WWU_Muenster Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Am Institut für Kommunikationswissenschaft (IfK) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum 1. Februar 2021 oder früher die Stelle


einer*eines wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in
(Entgeltgruppe 13 TV-L, 65 %)

im Rahmen des DFG-geförderten Projekts «REMIXING POLITICAL NEWS RECEPTION: Visuelle Framingprozesse in multimodalen Medienumgebungen» (Leitung: PD Dr. habil. Stephanie Geise, WWU Münster) zu besetzen. Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt 65 % einer Vollbeschäftigung (zurzeit 25,89 Stunden wöchentlich). Die Stelle ist aufgrund der Projektlaufzeit auf drei Jahre, d.h. bis zum 31. Januar 2024, befristet.

Aufgaben:

  • Mitwirkung an der konzeptionellen und organisatorischen Umsetzung des Projekts
  • Eigenständige Durchführung einer in das Gesamtprojekt integrierten Teilstudie zur Erfassung und Analyse affektiver Framingeffekte (mittels computerbasierter biometrischer Emotionsmessung); gerne als Teil der Empirie für das eigene Promotionsvorhaben (s.u.)
  • gemeinsame und eigenständige Aufbereitung der Forschungsergebnisse des Projekts in Form von Konferenzvorträgen und Publikationen in deutscher und englischer Sprache
  • Unterstützung bei Aufgaben, die das Gesamtprojekt betreffen (z.B. Rekrutierung der Proband*innen; Durchführung der Feldphase; Datenaufbereitung; Teilaufgaben der Datenanalyse)
  • Wünschenswert ist die Erarbeitung eines Konzepts für eine Dissertation zum Thema, idealerweise mit Fokus auf affektive Framingprozesse, und Durchführung des Promotionsvorhabens

Schlagworte: , ,

Um sich zu bewerben, besuchen Sie bitte: www.uni-muenster.de.


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben