216

Ich wünschte, du hättest mich nicht mit in die Leichenhalle genommen.
Ich wünschte, du hättest mir den Blick verwehrt auf das wächserne Großvater-Zerrbild.
Ich wünschte, du hättest dich vor mir geschämt, den Toten von allen Seiten zu fotografieren.
Ich wünschte, du hättest deine Fassungslosigkeit vor mir verborgen.
Ich wünschte, du hättest mich dein Schluchzen nicht hören lassen.

 

Anthea Rubin

 

 

 

Aus: Christiane Frohmann (Hg.), Tausend Tode schreiben, Berlin: Frohmann, E-Book, 2014 bis heute
#1000tode #tod #sterben #trauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.