Bei FROHMANN erscheinen Titel zu Literatur und Ästhetik im Wandel sowie zu gesellschaftlich drängenden Fragen. Der Verlag ist unabhängig, wird aber von seiner Betreiberin Christiane Frohmann als Teil des ORBANISM-Universums verstanden, weil hier ebenfalls neue Denk- und Erfahrungsräume geschaffen und neben Themen auch Menschen zusammengebracht werden. – Bitte keine Manuskripte anbieten oder einsenden.

 

        

  AKTUELL

TITEL

VORSCHAU

Johannes Schneider, Berlin, abgedichtet. Alltagslyrik aus der großen Stadt (2011–2017), Reihe KLEINE FORMEN, März 2019

Christiane Frohmann, Pre-Raphaelite Girls Explain The Internet, Translated by Eric Jarosinski, March 2019

Christiane Frohmann (Hg.), Tausend Tode schreiben (V 4.2), März 2019

Fehmi Baumbach / Christiane Frohmann / Holger Schulze, Persona. The Infrathin White Duke, April 2019

IN VORBEREITUNG: Berit Glanz (Hg.), ZORN. Gedichte

MERCH

INFORMATIONEN FÜR DEN BUCHHANDEL

Unsere E-Books bekommt man über Libri, unsere gedruckten Bücher über Libri und Umbreit. Buchhandlungen ohne diese Grossisten können via Email über buchhandel@bod.de bestellen.

KONTAKT

Christiane Frohmann
Walhallastr. 7
D-13156 Berlin
E-Mail: cf AT orbanism DOT com

Ich freue mich über:

  • Lob
  • sachliche Kritik zu Titeln
  • Anfragen für Lesungen

Ich freue mich nicht über:

  • unverlangte Manuskriptangebote und -einsendungen

(Ich arbeite nach einem selbst entwickelten Prinzip, wobei Manuskriptanfragen stets vom Verlag ausgehen.  – Die schöne Ausnahme von der Regel ist Tausend Tode schreiben.)

Merken