FROHMANN

Bei FROHMANN erscheinen Titel zu Literatur und Ästhetik im Wandel sowie zu gesellschaftlich drängenden Fragen. Der Verlag ist unabhängig, wird aber von seiner Betreiberin Christiane Frohmann als Teil des ORBANISM-Universums verstanden, weil hier ebenfalls neue Denk- und Erfahrungsräume geschaffen und neben Themen auch Menschen zusammengebracht werden.

Bitte mit Ausnahme von #1000Tode und #regain keine Manuskripte anbieten oder einsenden.

Praktika sind wegen fehlender finanzieller Ressourcen nur als ehrenamtliche Mitarbeit bei den kollaborativen Projekten möglich, wir wollen uns nicht an Ausbeutung beteiligen.

Wer die plattformübergreifenden Publishing-Aktivitäten von Frohmann unterstützen möchte, kann dies nicht nur durch Bücher- und E-Book-Käufe, sondern auch per Steady-Abo-Buchung.

 

INFORMATIONEN FÜR DEN BUCHHANDEL

Unsere E-Books bekommt man über Libri, unsere gedruckten Bücher über Libri und Umbreit. Buchhandlungen ohne diese Grossisten können via Email über buchhandel@bod.de bestellen.

*

The Frohmann Verlag, founded in 2012, is a one-person operation working in collaboration with several hundred contributors. The press is named for its founder, marking its personal commitment to the titles it publishes. Operating without outside investors, Frohmann is truly indie. Frohmann focuses on new cultural forms, such as authentically digital literature and collaborative online writing.

FROHMANN  FROHMANN  FROHMANN  FROHMANN  FROHMANN

AKTUELL

NEU / NEW

VORSCHAU / COMING SOON

FROHMANN
Tanja Kollodzieyski, Behinderung im Märchen, Reihe: Frohmann Wissenschaft, E-Book, 5 EUR, VÖ verschoben, neuer Termin wird sobald wie möglich kommuniziert

FROHMANN
Robin Detje, Ich weiß auch nicht. Die MERKUR-KolumnenE-Book, 5 EUR, VÖ 26. März 2020

FROHMANN
Katja Lanius, Amazon-Rezensionen. Eine Anleitung zum Spielen, Reihe GENERATOR das kommende denken, 3 EUR, 2. April 2020

FROHMANN
Hannes Bajohr (Hg.), Poetisches Denken 1: Monika Rinck, Reihe Frohmann / 0x0a, Softcover, 260 Seiten, 15 EUR, 9. April

FROHMANN
Hannes Bajohr (Hg.), Poetisches Denken 2: Jan Wagner, Reihe Frohmann / 0x0a, Softcover, 260 Seiten, 15 EUR, 9. April

FROHMANN
Hannes Bajohr (Hg.), Poetisches Denken 3: Ann Cotten, Reihe Frohmann / 0x0a, Softcover, 260 Seiten, 15 EUR, 9. April

FROHMANN
Hannes Bajohr (Hg.), Poetisches Denken 4: Steffen Popp, Reihe Frohmann / 0x0a, Softcover, 260 Seiten, 15 EUR, 9. April

Sarah Berger, Tanzen, joggen, tanzen: Are You Open For Something Real? Reihe Kleine Formen, Band 10, 140 Seiten, 60 farbige Collagen, 30 EUR, 20. April 2020

FROHMANN
Christiane Frohmann, Präraffaelitische Girls erklären Hexerei, Erster Band der GUERLICA-Trilogie, Reihe Kleine Formen, Band 11, Hardcover, 148 Seiten, davon 70 in Farbe, EUR 30, 30. April / 1. Mai 2020

FROHMANN
Fehmi Baumbach, Christiane Frohmann, Holger Schulze, Persona. The Infrathin White Duke, Reihe Frohmann3, Softcover im Magazinformat, 30 EUR, 21. Mai 2020

Magda Birkmann (Ed.), Stella Benson: Living alone, Edition Frohmann Regain, Softcover or E-Book, 4 June 2020

Barbara Kurtz, Mode und Identität, Reihe INVENTUR, für den Druck überarbeitete Neuauflage, Softcover oder E-Book, Herbst 2020

Diana Weis, Pretty Poison. Kleine Kulturgeschichte des Botulinumtoxins, für den Druck erweiterte Neuauflage, Reihe INVENTUR, Softcover oder E-Book, 20 EUR, Herbst 2020

Nermina Kukic, Ein gutes Pferd, Roman, Hardcover oder E-Book, Oktober 2020

FROHMANN
Christiane Frohmann (Hg.), Tausend Tode schreiben, finale E-Book-Version mit 1.000 Texten, 6 EUR, Oktober 2020

Ianina Ilitcheva, Werkausgabe Band I: Blogtexte, hg. von Christiane Frohmann, Tristan Marquardt und Rick Reuther, Hardcover oder E-Book, Oktober 2020

FROHMANN
Christiane Frohmann (Hg.), Mansplaining. Ungefragte Herrklärungen, Reihe GENERATOR das kommende denken, E-Book, 8 EUR, 11. November 2020

IN ENGLISH LANGUAGE

MULTILINGUAL

KLEINE FORMEN

FROHMANN / 0x0a – KONZEPTUELLE DIGITALE LITERATUR

GENERATOR – DAS KOMMENDE DENKEN

TITEL (chronologisch)

GESCHENKE / GIFTS

KONTAKT

Christiane Frohmann
Mail: cf AT orbanism DOT com

Ich freue mich über:

  • Lob
  • sachliche Kritik zu Titeln (z. B. gefundene Tippfehler, diskriminierende Begriffe)
  • Anfragen für Lesungen, Vorträge, Kooperationen

Ich freue mich nicht über:

  • unverlangte Manuskriptangebote und -einsendungen: Ich arbeite nach einem selbst entwickelten Prinzip, wobei Manuskriptanfragen stets vom Verlag ausgehen.  – Die schöne Ausnahme von der Regel ist Tausend Tode schreiben.

Merken