Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Preisverleihung VOCER #Netzwende Award 2018

10.11.2018

Preisverleihung VOCER #Netzwende Award 2018

VOCER, der Thinktank für Medieninnovation, verleiht in diesem Jahr zum zweiten Mal in Kooperation mit der August Schwingenstein Stiftung, der Rudolf Augstein Stiftung sowie der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius den #NETZWENDE Award, den ersten Medienpreis für nachhaltige Innovation im Journalismus.

Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird am 10. November 2018 im Rahmen des VOCER Innovation Day beim SPIEGEL in Hamburg überreicht.

Bis zum 16. September 2018 können Eigenbewerbungen und Vorschläge auf der Homepage www.netzwende.org eingereicht werden.

Der #Netzwende-Preis soll in Zeiten von „Fake-News“, Hatespeech, Social-Bots und Clickbait die Hoffnung auf eine besser informierte digitale Gesellschaft, eine konstruktive Debattenkultur im Netz und eine starke Zukunft für Journalismus fördern.

Im vergangenen Jahr ging der Preis an „RiffReporter“. Das Ziel des genossenschaftlich organisierten Autoren-Kollektivs: Gemeinsam Inhalte verwerten, Geschäftsmodelle testen und eine Community aufbauen. Nach dem #NETZWENDE-Award kürte das „medium magazin“ die Mitgründer Tanja Krämer und Christian Schwägerl zu den “Wissenschaftsjournalisten des Jahres 2017”, im Juni 2018 wurde RiffReporter mit dem Grimme-Online-Award 2018 in der Kategorie „Wissen und Bildung“ ausgezeichnet.

Wir wünschen uns ein radikales Umdenken über den Wert von verlässlichen Informationen und unabhängigen Vertriebswegen im Netz und hoffen auf neue Impulse in der digitalen Publizistik – eine #Netzwende. Alle, die mehr wollen als ein „Weiter so“ und alle, die für ein Umdenken konkrete Projekte auf den Weg gebracht haben, sind eingeladen, Nominierungen für den #Netzwende-Preis einzureichen oder sich selbst zu bewerben!

Wir prämieren keine Artikel oder Beiträge, sondern Projekte und Startups. Gesucht werden digitale Medienprojekte, die wirklich einen Unterschied machen. Für uns steht an erster Stelle nicht das wachstumsstärkste Geschäftsmodell, sondern der „Impact“ Eurer Projekte und Startups. Tragt Ihr wirklich zu einer besser informierten Öffentlichkeit bei? Befördert Ihr die Diversität von Redaktionen und deren Inhalten? Habt Ihr eine Idee, wie Ihr Euch im Kampf um Aufmerksamkeit behaupten könnt, ohne Clickbait und andere billige Tricks? Dann her mit Eurer Bewerbung!

Ihr habt Euch im vergangenen Jahr schon einmal beworben, aber es hat leider nicht geklappt? Dann zögert bitte nicht, es wieder zu versuchen! Wir haben 2017 viele tolle Bewerbungen bekommen – doch nur ein Projekt konnte gewinnen.

Der Jury gehören an:

Robert Bongen, Panorama NDR
Astrid Csuraji, Projektmanagerin und Journalistenausbilderin
Christina Elmer, Mitglied der Chefredaktion SPIEGEL ONLINE
Frederik Fischer, Chefredakteur Piqd
Tabea Grzeszyk, Geschäftsführerin Hostwriter
Frauke Hamann, Programmleiterin ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Susann Hoffmann, Herausgeberin EDITION F
Marcus von Jordan, Geschäftsführer August Schwingenstein Stiftung
Tanja Krämer, Co-Gründerin RiffReporter
Leif Kramp, ZeMKI, Universität Bremen
Marco Maas, Datenfreunde, xMinutes
Astrid Meier, Co-Gründerin DverseMedia
Iris Ockenfels, Panorama3 NDR
Anja Reschke, Leiterin Innenpolitik NDR
Stephanie Reuter, Geschäftsführerin Rudolf Augstein Stiftung
Léa Steinacker, Chief Innovation Officer WiWo
Alexander von Streit, Herausgeber Krautreporter
Janko Tietz, Chef vom Dienst SPIEGEL ONLINE
Lina Timm, Gründerin Medialab Bayern
Stephan Weichert, Hamburg Media School

Veranstaltungsort

DER SPIEGEL – Verlagshaus
Ericusspitze 1
20457 Hamburg, Deutschland
+ Google Karte

Kommentar schreiben