Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Literaturpreis 2018 der Jürgen Ponto-Stiftung an Philipp Weiss

05.12.2018 / 19:30 bis 21:00

Literaturpreis 2018 der Jürgen Ponto-Stiftung an Philipp Weiss

Literaturpreis 2018 der Jürgen Ponto-Stiftung an Philipp Weiss „Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen“
Preisverleihung & Lesung
Eintritt frei

Einer der renommiertesten Förderpreise für deutschsprachige Debütautoren
Die Jürgen Ponto-Stiftung zur Förderung junger Künstler vergibt seit 1978 jährlich einen Förderpreis an junge deutschsprachige Autoren, die an ihrem ersten Buchmanuskript arbeiten und eine besondere literarische Begabung erkennen lassen. Er ist mit 15.000 Euro dotiert. Sie können dabei sein, wenn im Anschluss an die Preisverleihung Philipp Weiss aus seinem ausgezeichneten Debütroman „Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen“ (Suhrkamp Verlag) lesen wird.

„In fünf verschiedenen Textgattungen, vom Tagebuch über die Transkription einer Tonaufzeichnung bis zur Graphic Novel, zwischen Europa und Japan, zwischen neunzehntem und einundzwanzigstem Jahrhundert, verfolgt Philipp Weiss mit seinem Romanzyklus Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen die Suche des modernen Menschen nach seiner Bestimmung und Zugehörigkeit in einer sich rasant verändernden Welt. Das expansive erzählerische Vorhaben ist ein literarisches Wagnis, das seine formale Entsprechung in den gleichermaßen kühnen wie tragischen Lebensentwürfen der Figuren findet. Die Leser, die sich auf diese herausfordernde Reise einlassen, werden mit einem beeindruckenden Reichtum an Sprache, Phantasie und Wissen belohnt. Ein wahres Zukunftsversprechen eines zweifelsohne sendungsbewussten Autors“, so das Resümee der Jury, der in diesem Jahr Hauke Hückstädt, Leiter des Frankfurter Literaturhauses und Fachkurator der Jürgen Ponto-Stiftung für den Bereich Literatur, der Schriftsteller Gunther Geltinger sowie der Literaturkritiker Christoph Schröder angehörten.

Bisherige Preisträger waren unter anderem Zsuzsa Bánk, Kurt Drawert, Zoë Jenny, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Andreas Maier, Einar Schleef und Sasha Marianna Salzmann.

Veranstaltungsort

Literaturhaus Frankfurt
Schöne Aussicht 2
60311 Frankfurt am Main, Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://www.literaturhaus-frankfurt.de

Kommentar schreiben