Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Hafenrevue – Déjà-vu!

22.02.2019 / 19:00 bis 22:00

€5 - €8
Hafenrevue – Déjà-vu!

Berlins Literaturszene ist bunt! Einen Überblick gibt seit vielen Jahren der Veranstaltungskalender auf Literaturport.de und seit letztem September auch der monatlich gedruckte Berliner Literaturkalender in Plakatform, ein Kooperationsprojekt der Lettrétage und des Literarischen Colloquiums Berlin.

Zur Hafenrevue kommen zu Beginn des neuen Jahres zum vierten Mal die Berliner Literaturveranstalter*innen im LCB zusammen und gestalten gemeinsam einen Abend. 21 Veranstalter präsentieren sich in jeweils 15minütigen selbstgestalteten Slots auf 3 verschieden Bühnen parallel. Es sind 21 von 85 Literaturorten, die regelmäßig ihre Termine in den Literaturportkalender einspeisen – von der gerade erst gestarteten Neuköllner Lesereihe Arbeitstitel bis zu einem der ältesten Orte der Berliner Literaturszene, dem Buchhändlerkeller.

Mit dabei ist auch wieder unsere Hafenband, bestehend aus Josepha Conrad, Jakob Dobers, Asmus Trautsch und Aurélie Maurin, die gleich zu Beginn aufspielen wird!

Des weiteren: Henna-Tattoos mit und von Christin Lohmann – Art & Illustration, Feuerschale und Essens- und Getränkeverkauf.

Mitwirkende Literaturveranstalter*innen:

auslandSPRACHEN, Berliner Literarische Aktion, Buchhandlung Montag, Buchhändlerkeller, Der Literarische Salon Britta Gansebohm, Stadtbibliothek Marzahn-Hellersdorf, Drama Panorama: Forum für Übersetzung und Theater, Kabeljau & Dorsch, Kiezpoeten, Konzept*Feuerpudel, KOOK, Latinale, LesArt- Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur, Lesereihe Arbeitstitel, Lettrétage, Literaturhaus Berlin, Pankebuch – Die schönsten Bücher des Nordens, RaumErweiterungsHalle (REH), SAVVY Contemporary, Verlagshaus Berlin

Auf den Bühnen:

Jasmina Al-Qaisi, Esther Becker, Timo Berger, Henning Bochert, Sonja vom Brocke, Josepha Conrad, Alexander Delphinov, Jakob Dobers, Daniel Falb, Johannes Frank, Maja Fürst, Britta Gansebohm, Janika Gelinek, Ulf Geyersbach, Alexander Graeff, Yvonne Griesel, Annekatrin Grimm, Sebastian Guggolz, Alexander Gumz, Axel Haase, Jesko Habert, Maike Hilbig, Anna Jäger, Martin Jankowski, Lars Jongeblod, Sascha Waldemar Knaack, Victor Kümel, Christina Maria Landerl, Alexander Lehnert, Laura Lichtblau, Christin Lohmann, Sonja Longolius, Moritz Malsch, Aurélie Maurin, Sebastian Meschenmoser, Chris Möller, Matthias Naumann, Arlette-Louise Ndakoze, Vivian Nestler, Oliver Richter, Lara Rüter, Andrea Schmidt, Barbora Schnelle, Cassandra Stibbe, Till Tölpel, Asmus Trautsch, Klaus Ungerer, Valentina Uribe, Daniela Weiß, Petra Wenzel, Gernot Wolfram, Annette Wostrak sowie ein Überraschungsgast

 

Bühne Veranstaltungssaal

19:00 – 19:30 Uhr
Eröffnung mit der Hafenband
19:30 – 19:45 Uhr
Lettrétage: Das WiSU-Ticketing-System läuft jetzt über den Literaturport!  Moritz Malsch erklärt, wie leicht Literaturveranstalter*innen der freien Szene  das Online-Ticketing für ihre Veranstaltungen nutzen können.
19:45 – 20:00 Uhr
LesArt – Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur: “Die unendliche  Geschichte” – LesArt Ausstellung : Originalillustrationen zur Neuausgabe des  phantastischen Romans von Michael Ende. Annette Wostrak im Gespräch  mit dem Künstler Sebastian Meschenmoser.
20:00 – 20:15 Uhr
RaumErweiterungsHalle (REH): Ulf Geyersbach und Klaus Ungerer stellen das REH vor.
20:15 – 20:30 Uhr
Verlagshaus Berlin: Andrea Schmidt und Johannes Frank sprechen über das  Verlagshaus, Lyrik und die Fragilität der Schönheit.
20:30 – 20:45 Uhr
Pankebuch -Die schönsten Bücher des Nordens:Mit einem Kenner der  norwegischen Literatur zur Einstimmung auf das diesjährige Gastland der  Frankfurter Buchmesse: Im Gespräch mit Petra Wenzel stellt der Verleger  Sebastian Guggolz seine norwegischen Buchprojekte 2019 vor: die Neuüber-  setzungen von Aksel Sandemose und Tarjei Vesaas.
20:45 – 21:00 Uhr
Kabeljau & Dorsch: Junge Literaturvermittlung! Mit Victor Kümel und Chris  Möller.
21:00 – 21:15 Uhr
Kiezpoeten: Poetry-Slam-Showcase Kiezpoeten mit Jesko Habert und Till Tölpel.

Bühne Erkerraum

19:30 – 19:45 Uhr
Latinale: Das Festival, das seit 2006 jährlich aktuelle lateinamerikanische Poesie  in Berlin und anderen Städten vorstellt, präsentiert die in Kolumbien geborene  und seit 2012 in Berlin lebende Autorin Valentina Uribe. In Deutsch und  Spanisch, Moderation Timo Berger.
19:45 – 20:00 Uhr
Buchhandlung Montag: „Einer rein einer Raus – Montags-Performance“ mit  Annekatrin Grimm und Daniela Weiß (Text) sowie Maike Hilbig (Kontrabass).
20:00 – 20:15 Uhr
Salon Britta Gansebohm: Britta Gansebohm und Gernot Wolfram präsentieren  den noch druckfrischen Essay „Die Kunst, für sich selbst zu sprechen“ (BpB  Verlag 2018).
20:15 – 20:30 Uhr
Buchhändlerkeller: Der Buchhändlerkeller Berlin ist einer der  ältesten Orte der Berliner Literaturszene – eine Vorstellung der Arbeit durch  Literaturagent Axel Haase
20:30 – 20:45 Uhr
Lesereihe ArbeitstitelDie Initiatorinnen Christina Maria Landerl, Esther  Becker und Laura Lichtblau über das Konzept und das Entstehen der Lesereihe.  Lara Rüter liest aus ihren unveröffentlichten Gedichten.
20:45 – 21:00 Uhr
SAVVY Contemporary: Das SAVVY-Team lädt in Form einer Installations-  Lesungs-Ausstellung über Sprachen und Blickwinkel zu einer Kette dicht  aufgefädelter Perlen aus seiner Praxis als transdisziplinärer Kunstraum ein.  Jasmina Al-Qaisi, Arlette-Louise Ndakoze und Anna Jäger mit Ideen und Büchern!
21:00 – 21:15 Uhr
auslandSPRACHEN: „VIVAT WOSTOK! VIVAT ISKUSSTWO “ und die „OSTSEE IN  BERLIN!“. Ein Rückblick und Ausguck im Affekt und Reflex: Mit dem Lyriker und  Performer Alexander Delphinov stellt Sascha Waldemar Knaack das vergangene  und das aktuelle Jahr bei auslandSPRACHEN auf den Kopf.

Bühne 1. Etage

19:30 – 19:45 Uhr
Drama Panorama: Forum für Übersetzung und Theater: stellt seine Aktivität-  en zur Unterstützung der neuen internationalen Dramatik und ihrer Über-  setzung vor (mit Yvonne Griesel, Barbora Schnelle und Henning Bochert)  und präsentiert die neu gegründete Buchreihe für internationale Dramatik  “Drama Panorama” beim Neofelis Verlag (Matthias Naumann).
19:45 – 20:00 Uhr
Stadtbibliothek Marzahn-Hellersdorf: Die Schreibwerkstatt Marzahn  präsentiert Texte und Projekte mit Maja Fürst (“Das 21. Jahrhundert –  Gesellschaft und politische Lage”), Vivian Nestler (” Der Spiegel – Poetry-Slam  über das Ich-Sein”), Oliver Richter (“Die Genossin Julie. Politik trifft Liebe”) und Cassandra Stibbe (“Geschlechterklischees – Weswegen ich der Meinung bin, dass  es nur zwei Geschlechter gibt”).
20:00 – 20:15 Uhr
Literaturhaus Berlin: Janika Gelinek und Sonja Longolius über den nächtlichen  BREXIT WAKE am 29.3. im Literaturhaus Berlin.
20:15 – 20:30 Uhr
KOOK: Sonja vom Brocke und Daniel Falb lesen neue Gedichte,  Moderation Alexander Gumz.
20:30 – 21:45 Uhr
Alexander Graeff: Schreiben gegen die Norm (en)?: Der Schriftsteller und  Kurator Alexander Graeff über das neue Lesungs- und Diskussionsformat rund  um das Queere, Offene und Experimentelle eines nicht-normativen Schreibens.
20:45 – 21:00 Uhr
Berliner Literarische Aktion: „Über Zäune“ – Lars Jongeblod liest aus seinem  preisgekrönten Debütroman und spricht mit Martin Jankowski über seine  Arbeit.
21:00 – 21:15 Uhr
Konzept*Feuerpudel: Alexander Lehnert mit der Illustratorin Christin Lohmann  und einem Überraschungsgast-Autor.

Und im Anschluss nochmal Musik!

Veranstaltungsort

Literarisches Colloquium Berlin (LCB)
Am Sandwerder 5
14109 Berlin, Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://www.lcb.de

Kommentar schreiben