Lade Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

BuchDruckKunst – Erlesenes auf Papier

24. März 2018 bis 25. März 2018

Veranstaltung Navigation

Die 13. BuchDruckKunst präsentiert als Verkaufsmesse eine Auswahl von über 50 Ausstellern, die mit traditionellen wie neuen Druckverfahren arbeiten, aber auch Unikate und Malerbücher herstellen. Museumsbesucher, Sammler und Institutionen kommen in entspannter Umgebung mit den Künstlern und Editionen in Kontakt.

Historische Druckverfahren und Handwerkstechniken werden während der BuchDruckKunst durch viele Vorführungen von ehrenamtlich tätigen Fachleuten anschaulich gemacht: Lithografie, Radierung, Buchdruck, Schriftguss, Hand- und Maschinensatz, Papierschöpfen und Buchbinden gehören mittlerweile zum festen Programm der Messe. Dabei darf nicht nur zugeschaut, sondern auch manchmal mit angefasst werden. Als Höhepunkt ist die Inbetriebnahme des Modells einer Zeitungsrotationsmaschine geplant.

Besondere Gäste der BuchDruckKunst sind 2018 John Gerard mit seinen einzigartigen Papierschöpfungen und der Verleger Josef Kleinheinrich, der renommierte zeitgenössische Autoren und Künstler für exklusive Erstausgaben zusammenbringt. Die Meister der Einbandkunst stellen außergewöhnliche Bucheinbände vor.

Zur BuchDruckKunst erscheint ein umfangreiches Magazin mit allen Ausstelleradressen, weiterführenden Artikeln und Abbildungen der ausgestellten Arbeiten. Aktuelle Informationen, das Programm der Messe und viel Wissenswertes finden Sie auf buchdruckkunst.com

Eintritt 10.- Euro, ermäßigt 7 Euro (mit Katalog)

Details

Beginn:
24. März 2018
Ende:
25. März 2018
Eventformat:
Referenten/Akteure u.a.
, ,
Website:
https://www.facebook.com/events/159334091524177

Weitere Angaben

Programm-Link:
https://buchdruckkunst.com
Zugang/Voraussetzung:
kostenpflichtiges Ticket

Veranstaltungsort

Museum der Arbeit
Wiesendamm 3,
22305 Hamburg, Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://www.museum-der-arbeit.de

2 comments

  1. Sarah Stelzer says:

    Ich habe auch an der Messe teilgenommen und muss sagen, dass sie mir sehr gut gefallen hat. Ich konnte eigene neue Eindrücke sammeln. Meine neuste Entdeckung ist der Kerber Verlag (https://www.kerberverlag.com/de/). Der Kunstbuchverlag veröffentlicht zeitgenössischen und modernen Kunst, Fotografie sowie zur Kunst- und Kulturgeschichte. Ich finde den Verlag sehr interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.