Lade Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

6. Kulturpolitische Jahrestagung der Friedrich-Ebert-Stiftung

20. April 2018 bis 21. April 2018

Was ist die Aufgabe von Kultur(Politik) in einer Zeit drastischer politischer und kultureller Umbrüche? In einer Zeit, geprägt von wachsender sozialer Ungleichheit, zunehmendem Populismus und gegenseitiger Abschottung sind wir herausgefordert, diese Frage neu zu beantworten.

Kunst und Kultur können Vielfalt sichtbar machen, Respekt und Toleranz einfordern, Grenzen überwinden und Wandlungsprozesse mitgestalten.

Wie ist also eine Kulturpolitik zu gestalten, die Kunst und Kultur Freiräume gewährt und Strukturen zu ihrer Stärkung bereitstellt? Welche Weichenstellungen sind hier zukünftig nötig?

Machen wir uns auf den Weg!

Am ersten Tag diskutieren wir den Wandel der Kultur- und Kreativbereiche und fragen, welche (neuen) Instrumente der Kulturpolitik von Nöten sind. Am zweiten Tag stehen ausgewählte neue Wirklichkeiten der Kunst- und Kulturlandschaft
in Deutschland sowie Europa und die sich daraus ableitenden Aktionsräume im Fokus.

Kommen Sie mit uns und unseren Gästen aus der Kulturpolitik, Kulturschaffenden aus allen Sparten, Verbandsvertreter_innen und Multiplikator_innen zivilgesellschaftlicher Organisationen ins Gespräch.

Vernetzen Sie sich und schaff en Sie mit uns einen gemeinsamen Raum des Austausches, der Debatte und vielfältige Ideen!

Veranstaltungsort

Friedrich-Ebert-Stiftung (Zentrale Berlin)
Hiroshimastraße 17,
10785 Berlin, Deutschland
+ Google Karte
Website:
https://www.fes.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.