Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

12. Nordwalder Biografietage 2019: “Macht und Missbrauch”

26.09.2019 bis 29.09.2019

12. Nordwalder Biografietage 2019: "Macht und Missbrauch"

Die 12. Nordwalder Biografietage finden mit dem Motto „Macht und Missbrauch“ vom 26. – 29.09.2019 in Nordwalde und Münster statt. Das Thema ist allgegenwärtig, so Organisator Matthias Grenda, Vorsitzender der ausrichtenden Gesellschaft für biografische Kommunikation e.V. Ob nun in der Politik, in der Wirtschaft und Finanzwelt, sexueller Missbrauch in der Kirche, aber auch Machtmissbrauch in der alltäglichen Kommunikation, die zu einer zunehmenden Spaltung der Gesellschaft führt. Dazu zitiert Grenda den Katholischen Theologen Blaise Pascal (1623-1662): „Der Mensch ist weder Engel noch Bestie, und sein Unglück ist, dass er umso bestialischer wird, je mehr er ein Engel sein will.“

 

Einige der prominenten Gäste sind z.B. der Gesandte von Papst Franziskus aus Rom zum Thema Missbrauch in der Katholischen Kirche Prof. Dr. Pater Hans Zollner, der etwas zur Verantwortung, Rechenschaft und Transparenz der Katholischen Kirche sagen wird. Oder als Wiederholungsgast Dr. Thomas Middelhoff mit seinem neuen Buch „Schuldig. Vom Scheitern und Wiederaufstehen“, wo es um seinen persönlichen Machtmissbrauch geht. Christoph Röhl präsentiert als Kino-Vorpremiere seine Dokumentation „Verteidiger des Glaubens“ über Papst Benedikt. Christoph Röhl zeichnet darin ein erschreckendes Bild der Machtspiele des Vatikans. Dirk Laabs, Autor des Buches „Bad Bank“ spricht über den Aufstieg und Fall der Deutschen Bank. Das gesamte Programm: www.biografische-kommunikation.de

Veranstaltungsort

Nordwalde
Nordwalde, Deutschland + Google Karte

Kommentar schreiben