Lade Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

10. Internationaler Literaturpreis

28. Juni 2018 / 16:00 bis 23:00

Der Internationale Literaturpreis 2018 geht an Ivana Sajkos Liebesroman. Mit wuchtigen Worten entwirft Sajko ein politisches Tableau und schildert, wie das System das Private schleichend vergiftet. Für diese kammerspielartige Erzählung über Macht und Ohnmacht in der globalisierten Gegenwart hat die Übersetzerin Alida Bremer eine mitreißende Sprache gefunden.

Sechs Texte und sechs Übersetzungen multiplizieren sich am 28. Juni zum Fest, das Macharten und Macher*innen von Literatur versammelt. Auf der Shortlist stehen Texte über die Untiefen und Verwerfungen von Gegenwart und Geschichte: Ein Plattenverkäufer, der in Paris auf der Straße landet; Geschichten aus der kapitalgesteuerten Post-Sowjetzeit; Rebellion in den eigenen vier Wänden; eine Liebesgeschichte im Flüchtlingslager; Szenen von historischen Momenten, in denen das entscheidende Nein ausbleibt; Meditationen über Steine und Logbücher von Flussfahrten.

Ab 16h Vor dem Fest: Sechs Lesegruppen diskutieren ihre Leseeindrücke mit den Shortlist-Nominierten.
Ab 18h Das Fest: Lesungen, Materialgespräche und Diskussionen mit den Autor*innen und Übersetzer*innen der Shortlist sowie der Jury.
21.30h Preisverleihung mit Lesung und Materialgespräch der Preisträger*innen

Mit Anuk Arudpragasam, Verena Auffermann, Alida Bremer, Nicola Denis, Katy Derbyshire, Beatrice Faßbender, Frank Heibert, Jens Hillje, Tobias Lehmkuhl, Aurélie Maurin, Daniel Medin, Hannes Meyer, Maxim Ossipow, Andreas Rötzer, Ivana Sajko, Daniela Seel, Claudia Steinitz, Birgit Veit, Eliot Weinberger

Veranstaltungsort

Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10,
10557 Berlin, Deutschland
+ Google Karte
Website:
https://www.hkw.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.