ARTE-Doku: Wanderschäfer im Iran – Die Schule der Hirtenkinder

»Im Zagros-Gebirge im Südwesten des Irans begleitet ein Lehrer eine Familie nomadischer Hirten vom Volk der Bachtiaren beim Viehauftrieb im Frühling. Drei Wochen lang läuft er mit der Familie mit und unterrichtet abends die Kinder. Sein Ziel: Schulbildung vermitteln, damit die Kinder später in der Stadt leben und arbeiten zu können.«

(52 min. / Infos / verfügbar bis 12.06.2020)

#dokuliebe


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben