ZDF-Doku: Schienensuizide – Wenn Lokführer sich schuldig fühlen | 37 Grad

»Im Jahr 2019 gab es laut Eisenbahn-Bundesamt 646 Schienensuizide in Deutschland. Statistisch gesehen erlebt jede Lokführerin oder jeder Lokführer ein bis zwei Mal im Berufsleben einen Schienensuizid. Eine Erfahrung, die für jeden einzelnen Lokführenden eine extreme psychische Belastung bedeutet. Manche können danach nie wieder auf eine Lok steigen und müssen ihren Beruf aufgeben. Andere erleiden eine posttraumatische Belastungsstörung.«

(28 min / Infos / verfügbar bis 27.10.2025)

#dokuliebe


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben