NDR Doku: Neupommern und Neumecklenburg in der Südsee

(30 min. / Infos)

»Nach der Wende hat Peter von Oertzen das frühere Anwesen seiner Familie an der mecklenburgischen Ostseeküste erworben. Bei der Suche in verstaubten Archiven und der Bibliothek stößt der Spross einer berühmten Mecklenburger Adelsfamilie auf die vergessene Geschichte seines Urgroßonkels Gustav von Oertzen. Immer tiefer taucht er in die 800-jährige Familienchronik ein – der Beginn einer spannenden Spurensuche und die Entdeckung eines bislang fast unbekannten Stückes deutscher Kolonialgeschichte.

Peter von Oertzen stößt bei seiner Spurensuche auch auf die Geschichte des Bismarck-Archipels, einer tropischen Inselwelt östlich von Papua Neuguinea mit den beiden ehemaligen Verwaltungsinseln Neupommern und Neumecklenburg. War der Urgroßonkel in der Südsee etwa verantwortlich für die Namensgebung? Vielleicht aus Sehnsucht nach der schmerzlich vermissten Heimat? Das sind Fragen, die geklärt werden müssen.

Kurzerhand beschließen Peter von Oertzen und seine Tochter Alina, selbst in die Südsee zu reisen. Zusammen durchstreifen die beiden die exotische Inselwelt, immer auf den Spuren des Urgroßonkels Gustav von Oertzen. Es geht mitten hinein in die tropischen Urwälder und Kokosplantagen eines unbekannten Archipels. Dabei stoßen die beiden auch auf die Geschichte der letzten Deutschen in der Südsee und ihrer aussterbenden Sprache, dem geheimnisvollen ›Unserdeutsch‹. Es ist die einzig jemals existierende deutsche Kreolsprache weltweit.

Für Vater und Tochter wird der Trip in die Südsee zu einer Reise in die Vergangenheit.«

#dokuliebe


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben