Y-Kollektiv: Hexengott auf Facebook – Drogen-Trip im Livestream

»Auf Facebook gibt es Gruppen, in denen Menschen ihren Drogenkonsum öffentlich machen. Sie posten Bilder harter Drogen und zeigen, wie sie sich berauschen. Viele von ihnen nutzen ihren Klarnamen und zeigen auch ihr Gesicht. Wer viel konsumiert, kriegt in der Gruppe Anerkennung. Die User stacheln sich gegenseitig an, noch mehr Drogen zu nehmen und geben sich teilweise gefährliche Tipps für den Konsum. Kurzum: Eine Echokammer, in der der Konsum harter Drogen verharmlost wird. Ein User, der sich selbst Hexengott nennt, streamte in solch einer Facebook-Gruppe seinen mehrtägigen Drogentrip immer wieder live, insgesamt lässt er die Community 10 Stunden live an seinem Drogenrausch teilhaben.«

(16 min. / Infos)

#dokuliebe


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben