ARTE-Doku: Glaub’ nicht, die Erde sei tot – Ökologische Dekolonialisierung

»Auf Martinique ist etwa ein Viertel der Böden mit Pestiziden belastet. Die organische Chlorverbindung Chlordecon kam jahrzehntelang zum Einsatz, um das wichtigste Exportgut der Insel zu schützen: die Banane. Die Dokumentation befasst sich mit den Folgen dieser Verseuchung und beleuchtet das Schicksal von Menschen, deren Kampf für die Umwelt eng mit der Kolonialgeschichte verflochten ist.«

(70 min. / Infos / abrufbar bis 03.07.2020)

#dokuliebe


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben