ARTE-Doku: Die Liebenden und der Diktator

»Der südkoreanischen Filmemacher Shin Sang-ok und seine Exfrau, die Schauspielerin Choi Eun-hee, wurden 1978 auf Geheiß des Diktatorsohnes Kim Jong Il nach Nordkorea entführt und dort gezwungen, Propagandafilme zu drehen. Die Dokumentation erzählt die unglaublichen Erlebnisse der beiden Protagonisten und von ihrer wiedergefundenen Liebe.«

(92 min. / Infos / abrufbar bis 17.09.2020)

#dokuliebe


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben