ARTE-Doku: Flucht aus der Sklaverei – Die Stadt der Hoffnung

»Der Great Dismal Swamp ist ein menschenfeindliches Sumpfgebiet nahe der Ostküste der USA. Archäologen machen hier eine Entdeckung, die ein neues Kapitel der amerikanischen Geschichte erzählt. Entflohene Sklaven hielten sich zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert im Dismal Swamp versteckt. Sie bauten sich eine eigene Stadt, fernab der grausamen Sklavenhalter.«

(50 min. / Infos / abrufbar bis 14.05.2020)

#dokuliebe


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben