ARTE-Doku: Der Kapitalismus des Traums

»Zwölf Menschen – zwölf Alpträume, die allesamt um die Auswüchse des neoliberalen Kapitalismus kreisen. Gebeutelte Seelen beschreiben ihre persönlichen Leiderfahrungen bei der Arbeit. Inspiriert durch den Traumdeutungsklassiker der jüdischen Exilantin Charlotte Beradt – ›Das Dritte Reich des Traums‹ – stellt Sophie Bruneau unbequeme Fragen zur derzeitigen Weltwirtschaftsordnung.«

(63 min / Infos / verfügbar bis 12.01.2021)


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben