ARTE-Doku: Die Stadt unter dem Eis – Kalter Krieg auf Grönland

»Die Doku erzählt von einem der verrücktesten Projekte des Kalten Kriegs: 1959 bauten die USA eine Militärstadt unter dem Eispanzer Nordgrönlands. Der Film gewährt einen Einblick in das Leben der in den Tunnelanlagen stationierten Soldaten und thematisiert auch das gefährliche Nachspiel der vielen tausend Tonnen Müll, die bis heute unter dem Eis liegen.«

(53 min. / Infos / verfügbar bis 07.02.2020)

#dokuliebe


(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Kommentar schreiben