ARTE-Doku: Queercore – Die schwule Seite des Punk

»Queercore ist eine kulturelle Gegenbewegung, die in den 1980er Jahren von dem Filmemacher Bruce LaBruce und der Künstlerin G. B. Jones in Toronto initiiert wurde. Die Bewegung richtete sich gegen die latent homophobe Punk-Szene und den allzu angepassten schwulen Mainstream. Filmemacher Yony Leyser lässt die schillernden Schlüsselfiguren zu Wort kommen.«

(57 min. / Infos / verfügbar bis 05.12.2019)

#dokuliebe

(Evtl. sehen Sie hier eine Anzeige. Mit Klicks unterstützen Sie unser kostenloses Info-Angebot. 🙏)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.