ARTE-/BR-Doku: Oleg, eine Kindheit im Krieg

»Im Frühjahr 2014 bricht in der Ukraine ein bewaffneter Konflikt zwischen der Regierung und pro-russischen Separatisten aus. In einem kleinen Dorf an der Frontlinie lebt der zehnjährige Oleg bei seiner Großmutter. Der Dokumentarfilm zeigt, welche Narben eine Kindheit unter Lebensbedingungen im Krieg hinterlässt – und wie wichtig enge Bindungen sein können.«

(90 min. / Infos / verfügbar bis 26.11.2019)

#dokuliebe


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.