SPIEGEL TV erhält Negativ-Medienpreis »Goldene Kartoffel« für Berichterstattung über »Clan-Kriminalität«

»Seit 2018 verleihen die Neuen deutschen Medienmacher*innen die ›Goldene Kartoffel‹. Der Preis für besonders unterirdische Berichterstattung geht an Medien oder Journalist*innen, die ein verzerrtes Bild vom Zusammenleben im Einwanderungsland Deutschland zeichnen oder an Sendungen und Formate, die Probleme und Konflikte immer wieder grob überzeichnen, Vorurteile verfestigen und gegen journalistische Standards verstoßen.

Die Goldene Kartoffel 2020 geht an die Berichterstattung über ›Clan-Kriminalität‹ in deutschen Medien und hier stellvertretend an SPIEGEL TV, dessen Berichte über so genannte ›Clans‹ den Jury-Kriterien besonders oft entsprechen.«

(via)